Photovoltaik: SMA und Q-Cells International schließen umfassenden Liefervertrag für Zentral-Wechselrichter

NULL

Die SMA Solar Technology AG (Niestetal) und die Q-Cells International GmbH (Bitterfeld-Wolfen) haben einen Vertrag über die Lieferung von SMA-Zentralwechselrichtern unterzeichnet. Der Rahmenvertrag umfasse die Lieferung von Wechselrichtern der Produktpalette „Sunny Central“ und habe einen Umfang von rund 100 Megawatt (MW) Wechselrichterleistung, berichtet SMA in einer Pressemitteilung. Die Zusammenarbeit zwischen dem international agierenden Projektentwickler Q-Cells International, einer Tochtergesellschaft der Q-Cells SE, und dem Weltmarktführer bei PV-Wechselrichtern SMA soll sich auf die Realisierung von Solar-Kraftwerken in ganz Europa erstrecken. Länderschwerpunkte sollen Deutschland, Italien, Spanien und Frankreich werden.
„Mit Stringüberwachung, Mittelspannungseinspeisung und einfacher Installation sind die Zentral-Wechselrichter von SMA eine leistungsstarke Lösung für Solar-Kraftwerke. Sie verfügen über höchste Wirkungsgrade sowie über größte Zuverlässigkeit und sind damit besonders wirtschaftlich“, heißt es in der Pressemitteilung. So habe beispielsweise der neue Sunny Central 630HE einen Wirkungsgrad von über 98 Prozent und könne damit den Energieertrag der Solarkraftwerke steigern. Eine weitere Besonderheit sei die Möglichkeit der Komplettierung zu einer anschlussbereiten Systemlösung: Dabei können zwei Sunny Central schlüsselfertig mit Mittelspannungstrafo und -schaltanlage in einer Betonkompaktstation als Komplettlösung direkt an das Mittelspannungsnetz angeschlossen werden.

Wechselrichter 630HE erfüllt schon heute die ab Mitte 2010 gültigen Anforderungen der Mittelspannungsrichtlinie
„SMA verfügt über eine langjährige internationale und landesspezifische Erfahrung bei der Realisierung von Großprojekten mit Zentral-Wechselrichtern“, erklärt SMA Vorstandsmitglied Pierre-Pascal Urbon. „Als Weiterentwicklung unserer erfolgreichen HE-Serie bieten wir mit dem neuen Sunny Central 630HE erstklassige Technologie und konnten durch eine Reihe von Innovationen eine weitere Reduzierung des spezifischen Preises erreichen. Darüber hinaus erfüllt der 630HE bereits heute die ab Mitte 2010 gültigen Anforderungen der Mittelspannungsrichtlinie und kann auf diese Weise einen wichtigen Beitrag zur Netzregelung leisten.“ „Neben der innovativen Technologie und der hohen Wirtschaftlichkeit der SMA Zentral-Wechselrichter hat uns insbesondere auch die Möglichkeit, die Zentral-Wechselrichter als Komplettlösung zu erwerben, überzeugt. Und durch die weltweiten Niederlassungen von SMA erhalten wir einen umfassenden Service vor Ort“, begründet Dr. Marko Schulz, Geschäftsführer der Q-Cells International GmbH, die Entscheidung für den Rahmenvertrag mit SMA.

16.02.2009 | Quelle: SMA Solar Technology AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen