Photovoltaik-Hersteller SOLON präsentiert neues Indachmodul SOLON Black 160/05

NULL

Auf der Erneuerbare-Energien-Messe im französischen Lyon stellte SOLON mit dem „SOLON Black 160/05“ ein neues Indachmodul vor, das nach Angaben des Unternehmens ohne herkömmliche Installationssysteme montiert werden kann und ästhetisches Design mit besonderem Montagekomfort vereine. Das SOLON Black 160/05 ist aus schwarzen monokristallinen Solarzellen auf schwarzer Tedlar-Folie gefertigt. Die ebenfalls schwarzen Rahmen und Seitenbleche runden das homogene Design dieses neuen Photovoltaik-Indachsystems ab. Es eignet sich für Dächer mit Neigungen zwischen 22 und 60 Grad; die Bleche ermöglichten eine Anbindung an alle gängigen Ziegel und Dachsteine, betont SOLON.
„Die schnelle Montage des SOLON Black 160/05 wird möglich durch Bohrlöcher, die in dem neuartigen Kunststoffrahmen der Module bereits integriert sind. So kann das SOLON Black 160/05 über Montagebretter direkt mit der Dachlattung verschraubt werden; zusätzliche Unterspannbahnen, Aluschienen und Modulklammern sind nicht nötig“, heißt es in der Pressemitteilung.
Zwischen den Modulen verhindern seitliche Gummis und in dem Polyurethan-Rahmen enthaltene Dichtlippen das Eindringen von Nässe. Für den Anschluss an Ziegel oder Dachsteine sorgen Seitenbleche, die zum Lieferumfang des Systems gehören. Wasser könne optimal abfließen, da die Module mit leicht überlappenden Rahmen montiert werden. Das SOLON Black 160/05 erreicht nach Herstellerangaben eine maximale Leistung von 180 Watt peak, was einem Wirkungsgrad von 14,06 Prozent entspreche. SOLON garantiert eine Leistung von 90 Prozent für die ersten zehn Jahre und von 80 Prozent für weitere 15 Jahre.

03.03.2009 | Quelle: SOLON SE | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen