Sharp bietet neue Photovoltaik-Systeme für Privatgebäude in Japan an

NULL

Der Elektronik-Konzern Sharp (Osaka, Japan) kündigte am 03.03.2009 in einer Pressemitteilung an, er werde neue Photovoltaik-Systeme für Privatgebäude auf den japanischen Markt bringen. Das Unternehmen berichtet, dass diese Systeme mit der als „Roofit Design“ bezeichneten Technologie kompatibel seien, womit eine effiziente Installation von Photovoltaik-Modulen auf vielen verschiedenen Dachflächen möglich werde. Der Vertrieb soll in Tokio beginnen, wo viele Dächer mit schwierigen Bedingungen für Solarstromanlagen vorhanden seien. Das neue Produkt ermögliche die Installation auf komplexen Dachkonstruktionen, auf denen herkömmliche Photovoltaikanlagen nur mit erheblichen Schwierigkeiten installiert werden konnten.
Sharp erwartet, dass der japanische Solar-Markt für Privatgebäude stark wachsen wird, nicht zuletzt wegen des staatlichen Solarenergie-Förderprogramms, das im Januar 2009 neu aufgelegt wurde. Sharp will seine neuen Produkte auch deshalb zunächst in Tokio anzubieten, weil dort ab April 2009 ein zusätzliches Förderprogramm auf der Grundlage von Grünstrom-Zertifikaten starten soll. Das Unternehmen will zusätzlich zu seinen herkömmlichen Wechselrichtern auch Niedrigspannungs-Wechselrichter anbieten und weitere Produkte auf den Markt bringen, mit denen Solarenergie von einer wachsende Zahl von Haushalten genutzt werden kann.

06.03.2009 | Quelle: Sharp Corp. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen