Neue Studie zur Bereinigung des globalen Photovoltaik-Marktes erwartet deutlich sinkende Modulpreise und 50 % Dünnschicht-Anteil bis 2012

NULL

Das Marktforschungsinstitut Greentech Media (Cambridge, Massachusetts; USA / München) analysiert in der Untersuchung „2009 global PV demand analysis and forecast: the anatomy of a shakeout“ den Wandel vom Anbieter zum Käufermarkt und dessen Folgen. Im günstigsten Fall (Basisszenario) gehen die Marktforscher von einem globalen Photovoltaik-Wachstum von 13 % im Jahr 2009 aus, was einem Zubau von 5.091 Megawatt entspräche. Die konservative Prognose des „downside economic Szenario“ hingegen erwartet dieses Jahr einen um ein Prozent schrumpfenden Weltmarkt von 4.447 MW. Gewinner der Marktbereinigung wird laut Greentech Media mittelfristig die Dünnschicht-Technologie sein, die bis 2012 einen Marktanteil von 50 erreichen könnte.
Neben dem Basisszenario entwickelten die Autoren, darunter Travis Bradford, Gründer des renommierten Prometheus Instituts (Chicago) ein integriertes Modell, das die vielfältigen Beziehungen und Variablen des komplexen weltweiten PV-Marktes hinsichtlich Angebot und Nachfrage verbindet und analysiert.

Modulpreis pro Watt wird 2010 unter die 2 Dollar-Marke fallen
Aufgrund des Überangebots auf dem Weltmarkt erwartet Greentech Media, dass der durchschnittliche Modulpreis pro Watt im laufenden Jahr unter 2,5 US-Dollar fällt und im Jahr 2010 unter der 2 Dollar-Marke liegen wird. Die Marktforscher erwarten 2009 zudem einen globalen Umsatzrückgang um 15 %: von 14 Milliarden US-Dollar auf 12 Milliarden. In den folgenden Jahren bis 2012 rechnet Greentech Media jeweils mit einem durchschnittlichen Wachstum um ein Prozent.

Dünnschicht soll noch schneller wachsen als erwartet
In einem kostensensitiven Markt, in dem Projektentwickler sich auf eine rasche Amortisation konzentrieren, können sich Dünnschichtmodule immer besser gegen Module mit weniger günstigem Preis-Leistungsverhältnis behaupten und bereits 2012 die Hälfte des Weltmarkts erobern. Bislang waren Studien lediglich davon ausgegangen, dass der Marktanteil der Dünnschichtmodule bis 2010 auf 20 bis 25 Prozent steigen könnte. Doch nicht alle Dünnschicht-Varianten können gleichermaßen punkten: Module auf der Grundlage von Cadmiumtellurid (CdTe) beziehungsweise auf Basis von Kupfer, Indium, Gallium und Selen (CIGS) werden laut Greentech Media Module aus amorphem Silizium verdrängen, aber nicht vollständig ersetzen.

Netzparität in preissensiblen Märkten bereits in diesem Jahr
In besonders preissensitiven Märkten erwartet Greentech Media schon im laufenden Jahr die so genannte Grid Parity (Gleichheit der Kosten von Solarstrom und Strombezugskosten der Endkunden), welche von mehreren Faktoren abhängt, zum Beispiel die Modultechnologie, das Projektdesign, der Strompreis und der Standort. Die Untersuchung rechnet damit, dass die Netzparität in Deutschland und weiteren Ländern mit Solar-Förderung 2011 oder 2012 erreicht wird. Am schnellsten wird die Grid Parity laut Analyse mit Modulen aus kristallinem Silizium auf japanischen Dächern und bei kommerziellen Dünnschicht-Dächern in Kalifornien erreicht werden.

Über Greentech Media
Greentech Media ist ein integriertes Medien- und Marktforschungsunternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien. Die Solaranalysten publizieren unter GTM Research umfassende und datenreiche Marktberichte zu aktuellen Themen, welche die Branche bewegen. Die Marktforscher arbeiten eng mit dem Prometheus Institut for Sustainable Development und dessen bekannten Gründer, Travis Bradford, zusammen. Das Prometheus-Institut ist mit fast 30 Jahren Erfahrung in der Marktforschung zur Solarenergie das bekannteste und am meisten geschätzte Forschungsinstitut, weit über Amerika hinaus. Neben monatlichen Veröffentlichungen wie z.B. dem PV-Newsletter werden laufend neue Forschungsberichte zu aktuellen Themen der Solarbranche veröffentlicht.
Weitere Informationen zu Greentech Media und zu den Research Reports: Adrian Fopp, Greentech Media; Tel. 089 206099760; E-Mail: fopp@greentechmedia.com

12.03.2009 | Quelle: Greentech Media | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen