Fachmesse Intersolar zeichnet innovationsstarke Unternehmen der Solarbranche aus

NULL

In diesem Jahr prämiert die weltweit größte Fachmesse für Solartechnik Intersolar zum zweiten Mal wegweisende Produkte und Dienstleistungen in den Kategorien „Photovoltaik“ und „Solarthermie“. Teilnehmen können Unternehmen und Institutionen, die vom 27. – 29. Mai 2009 auf der Intersolar ausstellen. Die Preisverleihung findet am 27. Mai im Rahmen eines offiziellen Festakts statt. Bewerbungen können noch bis zum 24. April 2009 eingereicht werden.
Die Intersolar ist als weltweit größte Fachmesse für Solartechnik die wichtigste Plattform für wegweisende Technologien und Neuheiten in Photovoltaik und Solarthermie. Sie dient damit als Gradmesser für die Innovationskraft der Solarbranche. Auch in diesem Jahr loben die Veranstalter, die Solar Promotion GmbH und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) den Intersolar AWARD aus. In jeder Kategorie werden die Top 10-Einreichungen nominiert. Im Anschluss ermitteln zwei unabhängige Jurys, bestehend aus Experten für Solarstrom und Solarwärme, aus den Nominierten der beiden Kategorien je drei Gewinner. „Mit dem Intersolar AWARD möchten wir neue Entwicklungen in Forschung und Technik innerhalb der Solarbranche fördern und die Innovationskraft der Unternehmen würdigen. Wir setzen damit ein Zeichen für die Zukunftsorientierung der Branche und unterstützen die Firmen, die die weitere Entwicklung der Solartechnik am entscheidendsten prägen werden“, so Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH.
Die Gewinner werden bei der Preisverleihung im Rahmen eines offiziellen Festaktes während der Messe am 27. Mai 2009 auf der Neuheitenbörse in Halle B3 geehrt. Der AWARD verspricht eine hohe Aufmerksamkeit, da die internationale Solarbranche während der Messe ihr Augenmerk auf die Intersolar richtet. „Der Intersolar AWARD bietet den Bewerbern eine weltweite Plattform, um sich und Ihre Produkte auf einem der größten internationalen Wachstumsmärkte zu präsentieren. Im Wettstreit der unterschiedlichen technologischen Lösungen öffnet sich dabei auch ein Fenster in die Zukunft der nachhaltigen Energieversorgung“, erklärt Klaus W. Seilnacht, Geschäftsführer der FWTM. Zusätzlich wertet das Intersolar-AWARD-Signet das Produktmarketing der Gewinner auf.

Beurteilungskriterien: Innovationsgrad, Nutzen und Wirtschaftlichkeit
Für die Teilnahme sind Produkte und Lösungen zugelassen, die 2009 erstmals auf der Intersolar ausgestellt werden oder eine signifikante Weiterentwicklung im Vergleich zu früheren Messepräsentationen darstellen. Die Einreichungen sollten erprobt sein oder sich bereits in der Anwendung befinden. Außerdem sollten sie hinsichtlich ihrer Technologie und Ökonomie als besonders innovativ beurteilt werden. „Gemeinsam mit den Veranstaltern der Intersolar wollen wir technologische Exzellenz fördern“, so Carsten Körnig, Geschäftsführer des BSW-Solar. Die Jury beurteilt die Einreichungen nach technologischem Innovationsgrad, dem Nutzen für Industrie, Umwelt und Gesellschaft und der Wirtschaftlichkeit. Interessierten Unternehmen stehen die Bewerbungsunterlagen auf der Homepage der Intersolar im Bereich Aussteller-Service zum Herunterladen zur Verfügung.
Weitere Informationen zur Intersolar 2009 im Internet unter http://www.intersolar.de.

17.03.2009 | Quelle: Solar Promotion GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen