Kostenlose Broschüre zur Passivhaus-Bauweise

NULL

Die neue Broschüre „Das Unipor Ziegel-Passivhaus“ der Ziegelwerke Leipfinger-Bader bietet laut Pressemitteilung umfassende Informationen zum Passivhaus in monolithischer Bauweise. Das Passivhaus habe einen sehr geringen Heizwärmebedarf und angesichts steigender Energiepreise könnten dadurch Nebenkosten reduziert werden. Der wärmespeichernde Mauerziegel „Unipor W07 Coriso“ eigne sich dabei besonders für das Bauen nach Passivhaus-Standard, betont das Unternehmen. Er ermögliche das Errichten von Außenwänden mit einem Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) von 0,14 Watt (m²K) so dass hier eine zusätzliche Dämmung entfallen könne. Damit erfülle er gleichermaßen die Anforderungen an ökologisches und energieeffizientes Bauen.

Ein Passivhaus in monolithischer Ziegelbauweise erweise sich für nachhaltiges und wertsteigerndes Bauen als besonders geeignet. Neben einem sehr geringen Heizwärmebedarf führe die massive Bauweise zu einer besonders langen Nutzungsdauer. Zukunftorientiertes und ökologisches Bauen werde somit möglich. Bei einem jährlichen Heizwärmebedarf von maximal 15 Kilowattstunden (kWh) pro Quadratmeter und einem Jahresprimärenergiebedarf einschließlich Warmwasser von unter 40 kWh pro Quadratmeter biete das Passivhaus nicht nur energetische Vorteile: Die hoch wärmedämmenden Mauerziegel würden zudem für einen gesunden und natürlichen Wohnkomfort sorgen.
Eine effiziente Nutzung der Sonneneinstrahlung im Passivhaus ermöglichen spezielle Fenster mit Wärmeschutzverglasung und gut dämmendem Rahmen. Die hohe Speichermasse massiver Ziegelwände trage zudem zur optimalen Ausschöpfung der passiven Wärmenutzung bei. Die Gebäudehülle lasse sich mit dem Unipor W07 Coriso luftdicht und wärmebrückenfrei realisieren, da das Mauerwerk mit Innen- und Außenputz eine luftdichte Ebene darstelle. Eine Lüftungsanlage sorge im Passivhaus für ständige Frischluft-Zufuhr und nutze Restwärme zur komfortablen Wohnraumheizung. Mit Hilfe eines Wärmetauschers würden über 75 Prozent der Wärme zurückgewonnen.
Aufgrund seiner bauphysikalischen Eigenschaften wurde das Bausystem als „Passivhaus geeignete Komponente“ zertifiziert. Dr. Wolfgang Feist, Leiter des Darmstädter Passivhaus Institutes, übergab das Qualitätssiegel auf der BAU 2009 in München. Zusätzlich hat das Institut für Baubiologie in Rosenheim (IBR), das die Unipor-Mauerziegel mit Coriso-Technologie mit dem Siegel „Geprüft und empfohlen vom IBR“ ausgezeichnet. Es kennzeichnet Bau-Produkte, die den Forderungen der Wohngesundheit und des Umweltschutzes gleichermaßen gerecht wwerden
Die kostenfreie Informationsbroschüre „Das Unipor Ziegel-Passivhaus“ kann bestellt werden bei den Ziegelwerken Leipfinger-Bader, per Telefon (08762-7330), Fax (08762-733110) oder E-Mail (info@leipfinger-bader.de).

28.03.2009 | Quelle: Leipfinger Bader KG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen