Suntech: Mit Pluto-Technologie 19 % Wirkungsgrad bei mono- und 17 % bei multikristallinen Solarzellen erreicht

NULL

Suntech Power Holdings Co., Ltd. (San Franciscio, USA, und Wuxi, China), weltgrößter Hersteller von Photovoltaik-Modulen, berichtete am 27.03.2009, das Unternehmen habe mit der routinemäßig eingesetzten „Pluto-Technologie“ monokristalline Solarzellen produziert, die einen Wirkungsgrad von rund 19 % haben. Multikristalline Solarzellen, die auf die gleiche Weise gefertigt werden, erreichten laut Suntech etwa 17 % Wirkungsgrad. Suntech habe kürzlich Solarzellen zur Überprüfung durch eine externe Institution an das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) gesandt, das bei einer monokristallinen Pluto-Zelle einen Wirkungsgrad von 18.8 % und bei einer multikristallinen Zelle 17.2 % bestätigte, berichtet Suntech in einer Pressemitteilung. Beide Solarzellen wurden auf der 34 MW-Pluto-Produktionslinie von Suntech mit Wafern aus Solar-Silizium gefertigt.
„Die Leistung der Pluto-Technologie begeistert uns. Wir erreichen in der Großserienproduktion beständig rund 19 % Wirkungsgrad bei monokristallinen Pluto-Zellen und zirka 17 % bei multikristallinen Zellen, verglichen mit 16,5 % und 15,5 % mit herkömmlichen Siebdruck-Verfahren“, sagte der Suntechs Technikvorstand Dr. Stuart Wenham und fügte hinzu: „Das Pluto-Verfahren zeichnet sich aus durch sein Potenzial, sowohl den Wirkungsgrad monokristalliner als auch multikristalliner Solarzellen zu erhöhen. Das erlaubt es Suntech, eine breite Produktpalette von Hochleistungssolarzellen anzubieten. Wir sind davon überzeugt, dass insbesondere unsere multikristallinen Pluto-Module zu den leistungsfähigsten siliziumbasierten Photovoltaikmodulen der Welt zählen werden, die industriell in Großserien produziert werden.“

Hoher Wirkungsgrad, Langzeitstabilität und großer Solarstromertrag
„Pluto erfüllt die wesentlichen Anforderungen der Solarindustrie: hoher Wirkungsgrad, Langzeitstabilität und großer Solarstromertrag. Und das ohne hochreineres Silizium zu erfordern. Mit Pluto-Zellen können unsere Kunden Photovoltaikflächen besser ausnutzen und die Systemkosten senken, ohne dass unsere Produktionskosten steigen. Das verschafft Suntech eine herausragende Position als Anbieter von Photovoltaik für die kommerzielle Solarstromproduktion sowie für Aufdachanlagen“, betonte Suntechs Vorstandsvorsitzender Dr. Zhengrong Shi.

Universität von New South Wales erreichte mit dem Pluto-Vorgänger „PERL“ einen Weltrekord-Laborwirkungsgrad von 25 %
Die zum Patent angemeldete Pluto-Technologie basiert auf dem „PERL“-Verfahren, das von der Universität von New South Wales in Australien entwickelt wurde, welche damit laut Suntech bereits einen Weltrekord-Laborwirkungsgrad von 25 % erreicht hat. Pluto könne den Solarstromertrag im Vergleich zu Solarzellen, die mit einem konventionellen Siebdruckverfahren produziert werden, um bis zu 12 % steigern. Das einzigartige Texturierungsverfahren in Verbindung mit geringerer Reflexion sorge dafür, dass den ganzen Tag mehr Sonnenlicht aufgenommen werden könne, auch indirekte Strahlung. Dünnere Metallkontakte auf der Oberfläche reduzierten zudem Verschattungsverluste. Suntechs Pluto-Technologie kann nach Angaben des Unternehmens mit unterschiedlich reinem Solarsilizium kombiniert und für viele Anwendungen und Produkttypen eingesetzt werden.
Die kommerzielle Nutzung der Pluto-Technologie ist das Ergebnis jahrelanger Forschung von Weltrang und seine Entwicklung ist ein Meilenstein für Suntech. Mit einem Forschungs- und Entwicklungsteam, in dem mehr als 350 Mitarbeiter aktiv sind, ist die Technologieentwicklung eine unserer wesentlichen Strategien zur Kostensenkung von Solarstrom bis hin zur Netparität ohne Staatliche Förderung“, fügte Dr. Shi hinzu.

20 % bzw. 18 % in nächsten zwei Jahren angepeilt
Suntech geht davon aus, dass mit der Weiterentwicklung von Pluto ein Wirkungsgrad von 20 % bei monokristallinen Zellen und 18 % bei multikristallinen Zellen innerhalb der nächsten zwei Jahre erreicht werden kann. Das Unternehmen will seine 34 MW-Produktionslinie mit Pluto-Technologie in den nächsten zwei Monaten auf 100 MW ausbauen und rechnet mit der Zertifizierung der Module im zweiten Quartal 2009. Im laufenden Jahr sollen rund 50 MW ausgeliefert werden.

30.03.2009 | Quelle: Suntech Power Holdings Co., Ltd. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen