Solyndra stellt Photovoltaik-Kraftwerk auf kommerziellem Flachdach im kalifornischen Livermore fertig

NULL

Solyndra, Inc., Hersteller selbst entwickelter Photovoltaik-Systeme zur Optimierung der Solarstromproduktion auf kommerziellen Flachdächern, gab am 31.03.2009 die Fertigstellung und vollständige Inbetriebnahme einer Solarstromanlage mit einer Nennleistung von 132 Kilowatt (kWp) durch SPG Solar Inc. auf dem Dach des Kinos von Cinema West in Livermore (Kalifornien) bekannt. Dieses Projekt sei eine von vielen großen kommerziellen Installationen mit PV-Systemen von Solyndra in den USA und Europa, die bereits fertig gestellt seien oder derzeit geplant und installiert würden, heißt es in der Pressemitteilung.
Das Design der PV-Systeme von Solyndra erlaube eine maximale Abdeckung sowie eine einfache Installation auf gering geneigten kommerziellen Flachdächern. Es seien weder Bohrungen in das Dach noch Ballast notwendig, um die Solar-Paneele zu befestigen. Aus diesem Grund dauerte die Installation weniger als vier Tage, betont das Unternehmen. Laut Dave Corkill, Besitzer des Livermore Cinemas, „könnte kein anderes System so viel Strom erzeugen“ und „die Installation war fertig ehe wir uns versahen.“ Das Photovoltaik-System mit zylindrischen Modulen basiert auf Dünnschichttechnologie und soll pro Jahr einen deutlich höheren Solarstromertrag auf den für Gewerbebauten typischen Flachdächern bei gleichzeitig niedrigeren Installationskosten ermöglichen. Solyndra hat seinen Hauptsitz in Fremont (Kalifornien) und betreibt eine hochmoderne, vollautomatische Produktion mit einer Fläche von etwa 28.000 m².

Verfügbare Dachfläche maximiert; Ausrichtung der Paneele optimiert
Das Livermore-Projekt umfasste die Abdeckung einer komplexen Dachform mit vielen Bereichen, die nicht Nord-Süd ausgerichtet sind. Während herkömmliche Solarpaneele nach Süden hin hätten geneigt werden müssen, um einen erheblichen Energieverlust zu vermeiden, habe die Ausrichtung der Solyndra-Paneele nur minimalen Einfluss auf den Gesamtenergieertrag. „Mit dem Solyndra-System konnten wir die verfügbare Dachfläche maximieren, die Personal- und Installationskosten minimieren sowie die Stromproduktion steigern – somit konnten wir die Solarinvestition unseres Kunden optimieren“, fügt Ted Walsh hinzu, Direktor für Geschäftsentwicklung der SPG Solar Inc.
„Die effiziente Installation sparte uns Zeit und Geld. Diese Einsparungen konnten wir an Cinema West weitergeben. Das PV-System von Solyndra entwickelt sich zu einer wirklich innovativen und ausgezeichneten Lösung für Solaranwendungen auf Flachdächern“, sagt Dan Thompson, Gründer, Präsident und Geschäftsführer von SPG Solar Inc. „Die Produkte von Solyndra absolvierten problemlos die Zulassung und Abnahme und konnten einem großartigen Partner dabei helfen, seine Geschäftsanforderungen zu erfüllen“, kommentiert Dr. Kelly Truman, Vizepräsident für Marketing, Vertrieb und Geschäftsentwicklung bei Solyndra.

07.04.2009 | Quelle: Solyndra, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen