Weltweite Solarzellen-Produktion wuchs 2008 auf 7,9 Gigawatt

NULL

Die internationale Produktion von Solarzellen hat im Jahr 2008 um 85 Prozent gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Laut einer Umfrage des Solarstrom-Magazins Photon unter 160 Photovoltaik-Unternehmen wurden weltweit Solarzellen mit einer Gesamtleistung von 7,9 Gigawatt (GW) produziert. Die deutsche Q-Cells SE konnte ihren ersten Platz unter den größten Herstellern verteidigen und China festigte seine Spitzenposition im Ländervergleich, berichtet Photon in der April-Ausgabe.
Der bevölkerungsreichste Staat der Erde bleibt im Ländervergleich nicht nur weltgrößter Hersteller von Solarzellen, Chinas Produktionszahlen haben sich im Vergleich zum Vorjahr obendrein mehr als verdoppelt.

Q-Cells weltweit Nummer eins
Das Photovoltaik-Unternehmen aus Thalheim führte im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge die Rangliste der weltgrößten Zellproduzenten an. Als einziges europäisches Unternehmen unter den Top 10 hat Q-Cells mit einer Jahresproduktion von 581,6 Megawatt (inklusive 11,6 MW Dünnschicht) einen Vorsprung von rund 80 Megawatt zu First Solar Inc., der Nummer zwei der Weltrangliste. Der Hersteller von Cadmiumtellurid-(CdTe-)Dünnschichtmodulen produzierte 504 Megawatt und wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 152 Prozent. Platz drei belegt Suntech Power, das größte chinesische Solar-Unternehmen. Mit produzierten 497,5 Megawatt, davon 60 Prozent multikristalline und 40 Prozent monokristalline Zellen – liegt Suntech nur knapp hinter First Solar, aber zum ersten Mal vor Sharp. Suntechs Wachstum von 48 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ist nur minimal geringer als das von Q-Cells.

Jede dritte Solarzelle kommt aus China; Deutschland auf Platz zwei der Länderrangliste
Wie im Jahr zuvor war China auch 2008 das Zentrum der Solarzellenherstellung. Dort hat sich die Produktion laut Photon mehr als verdoppelt und betrug 2,6 Gigawatt. Jede dritte Zelle kam im demnach im vergangenen Jahr also aus China. Selbst die Zeiten der Produktionsverdopplungen scheinen noch nicht vorbei zu sein. Die Auskünfte der chinesischen Zellhersteller in der Photon-Umfrage lassen erwarten, dass in China im laufenden Jahr fast 5,2 Gigawatt produzieren wird. Mehr als ein Gigawatt hinter der Nummer eins liegt Deutschland. In der Länderrangliste konnte es mit 1,5 Gigawatt Japan überholen und legte im Vergleich zum Vorjahr 600 Megawatt zu.
Japan wurde im Jahr 2008 von Deutschland auf den dritten Platz verwiesen. Mehr als 300 Megawatt wurden dort zusätzlich zur Vorjahreszahl produziert: insgesamt 1,3 Gigawatt. Im Gegensatz zu Japan scheint sich Taiwan auf einem aufsteigenden Ast zu befinden. Der Inselstaat konnte seinen vierten Platz zum zweiten Mal in Folge verteidigen. Wie China hat Taiwan seine Zellproduktion im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt – mit mehr als 900 Megawatt.
Die Grafik „Woher die Zellen 2008 gekommen sind“ im Großformat:
http://www.solarserver.de/images/photon_zellen_gr.gif
Die komplette Marktanalyse ist veröffentlicht unter dem Titel „Verhaltenes Lächeln auf langen Gesichtern“ in Photon, April 2009 S. 54 – 71.

27.04.2009 | Quelle: Photon Europe GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen