IBC SOLAR auf der Intersolar 2009: Mehr Service für Fachpartner; eigene Produktlinie zur Anlagenüberwachung

NULL

Auf der diesjährigen Intersolar in München (27. bis 29. Mai) steht für die IBC SOLAR AG der Service im Mittelpunkt. Der Bad Staffelsteiner Photovoltaik-Spezialist hat neue Servicepakete für Fachpartner im Angebot: Ab der Intersolar können diese ihre Bestellungen online in einem neuen Produktshop vornehmen oder im neuen Werbeshop ausgearbeitete Marketingkampagnen bestellen, heißt es in der Pressemitteilung. Darüber hinaus will IBC SOLAR erstmals eine eigene Produktlinie zur PV-Anlagenüberwachung vorstellen.
Das an die Wechselrichter angeschlossene System zur Photovoltaik-Anlagenüberwachung stelle die Erträge der Anlage sicher und verfüge über eine automatisierte Report-Funktion, die mehreren vordefinierten Personen weltweit die Anlagendaten übermitteln könne. Für den Fachinstallateur sei IBC „SolControl“ leicht zu installieren und zu bedienen, berichtet das Unternehmen. So könne er den Ausfall von Wechselrichtern zeitnah erkennen, bevor dem Kunden Schaden entstehe. Die SolControl-Linie von IBC SOLAR stellt drei Produkttypen für jede Anlagengröße bereit – vom Einfamilienhaus bis hin zum großen Solarpark. Neben einem neu gestalteten Fachpartnerportal kündigt IBC Solar einen umfassenden Werbe- und Produktshop an. Der Werbeshop biete Fachinstallateuren Marketingmaterialien an, mit denen sie vor Ort ihre Produkte und Dienstleistungen vermarkten sowie Neukunden-Akquise betreiben könnten. Fertig ausgearbeitete Kampagnen soll Fachinstallateuren eine Zeitersparnis ermöglichen, da sie einzelne Aktionen lediglich personalisieren müssen.

Online-Einkauf für Fachpartner
Darüber hinaus können Fachpartner über den Produktshop ihre Einkäufe bei IBC SOLAR online erledigen, so das Unternehmen. Im Warenkorb könnten Kunden ihre aktuell ausgewählten PV-Komponenten sammeln und direkt bestellen. Im Benutzerbereich „Mein IBC SOLAR“ im Fachpartnerportal seien offene Rechnungen und Lieferungen einsehbar. Durch das zusätzliche Online-Angebot will IBC SOLAR seinen Service verbessern, um noch besser auf die Bedürfnisse der Fachpartner eingehen zu können. Um die Bestellung noch einfacher zu gestalten, hat IBC SOLAR laut Pressemitteilung zudem eine Schnittstelle von seiner Planungssoftware „PV Manager“ zum Produktshop geschaffen.

Monitoring-System informiert per Mobilfunk
Die neue SolControl-Linie zur Anlagenüberwachung von IBC SOLAR kann über tagesaktuelle Wetterdatensätze eine Soll-/Ist-Analyse der Anlagenerträge durchführen, erklärt das Unternehmen in der Pressemitteilung. Optional könnten darüber hinaus Sensoren angeschlossen werden, welche die aktuellen Wetterdaten und Einstrahlungswerte messen. IBC SolControl simuliere anhand dieser Daten, wie viel Strom die Anlage theoretisch erzeugen müsste und erkenne jede Abweichung der konkreten Anlagenleistung von diesem Sollwert. Falle die Leistung ab, informiere das Monitoring-System die Photovoltaik-Fachpartner sofort über Mobilfunk, damit sie mit der Fehlersuche beginnen können. Der Vorteil sei, dass Wartungsteams weltweit über jeden Standardwebbrowser auf die Anlagendaten zugreifen und mögliche Fehlerquellen wie einen Strangausfall oder die Verschmutzung einzelner Module identifizieren könnten. IBC SolControl ist laut Hersteller kompatibel mit allen gängigen Wechselrichtern.
Vom 27. bis 29. Mai können sich Interessierte in der Neuen Messe München am Stand von IBC SOLAR in Halle B3 Stand 130 über die neuen Produkte und Servicepakete informieren.

02.05.2009 | Quelle: IBC SOLAR AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen