Erfinder arbeiten an Zukunft der Solarenergie: steigende Anmeldezahlen beim Patentamt

NULL

Umweltschutz und insbesondere Solartechnologie werden als Wirtschaftsfaktor immer wichtiger, betont das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) in einer Pressemitteilung. Anhand der Patentanmeldungen beim DPMA lasse sich die Innovationsfreude der Industrie verfolgen: In der Solartechnik gebe es trotz weitgehend ausgereifter Technik seit Jahren steigende Anmeldezahlen. Vor allem aus dem Ausland erhalte die Behörde immer mehr Anmeldungen. Viele Erfindungen betreffen die Halbleiterbauelemente (Photovoltaik) und die Befestigung von Solaranlagen auf Dächern, so das DPMA.

Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) auf der Intersolar
Wie Unternehmer aus der Solarbranche ihre Innovationen schützen und damit eine Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg ihres Unternehmens legen können, erfahren sie am Messestand des Deutschen Patent- und Markenamts auf der Intersolar. Die Messe findet vom 27. bis 29.05.09 in München statt. Am Stand B6.159 informiert das Amt über seine Dienstleistungen und Anmeldeverfahren für Patente, Marken und Muster. Als deutsches Kompetenzzentrum für gewerbliche Schutzrechte bietet das Amt wirksamen Schutz für Erfindungen, Marken und Design. Erfinder und Kreative erhalten so wirksame Instrumente, um ihr geistiges Eigentum vor Nachahmern zu schützen.
Weitere Informationen zur Messe unter http://www.intersolar.de, zum Deutschen Patent- und Markenamt unter http://www.dpma.de.

18.05.2009 | Quelle: Deutsches Patent- und Markenamt | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen