SANYO präsentiert zweiseitiges Photovoltaik-Modul „HIT Double“ für den europäischen Markt

NULL

Die SANYO Component Europe GmbH, ein Tochterunternehmen der SANYO Electric Co. Ltd., stellt mit HIT Double ein neues zweiseitiges Photovoltaikmodul vor, das ab Oktober 2009 im europäischen Markt verfügbar sein wird. Das neue Produkt ist eine Weiterentwicklung von SANYO’s bereits eingeführter Weltneuheit „HIT Double“. Zu sehen ist das HIT Double-Modul am SANYO-Stand Nr. 480 in Halle A2 auf der diesjährigen Intersolar (Neue Messe München, 27. bis 29. Mai 2009).
Als erstes Produkt dieser Art entwickelte SANYO bereits 1998 HIT Double, das die Vorteile der HIT-Solarzellen nutzt und sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite Solarstrom erzeugt. Das ursprüngliche Produkt wurde aus Solarzellen mit 104 Millimeter Seitenlänge gefertigt und im Jahr 2006 unter der Produktbezeichnung HIP-200DA3 (200W) im US-amerikanischen Markt eingeführt.

Zweiseitiges Photovoltaikmodul mit höherer Energieeffizienz und Leistung
Mit „HIT-205DNKHE1“ hat SANYO nun ein neues HIT Double-Modell für den europäischen Markt entwickelt, das aus insgesamt 72 Solarzellen mit 125 Millimeter Seitenlänge besteht, die in sechs Reihen mit je zwölf Solarzellen angeordnet sind. Mit einer Nennleistung von 205 Watt erreicht das Modul laut Hersteller eine um etwa 2,5 Prozent höhere Nennleistung gegenüber den US-Modellen.

Optimiertes Modul-Design ermöglicht höhere Energieausbeute auf der Rückseite
Durch den optimierten Abstand der Solarzellen untereinander sowie zum Aluminiumrahmen des Photovoltaikmoduls konnte SANYO die nutzbare Lichtmenge erhöhen, die zwischen Rahmen und Zellen aufgenommen werden kann. Dadurch lassen sich sowohl die Leistung, als auch die nutzbare Menge an Sonnenlicht bei der Montage an Fassaden und anderen Stellen steigern, heißt es in der Pressemitteilung. Zusätzlich seien der Schattenwurf des Aluminiumrahmens reduziert und der Rahmen aktiv in die Energiegewinnung mit einbezogen worden. Durch die silberne Farbgebung erhöhten sich zudem die reflektierenden Anteile des Rahmens und tragen so zur höheren Energieausbeute auf der Rückseite des Moduls bei.

Die Vorteile von HIT Double auf einen Blick
1. Auf Grund der Konstruktion der HIT-Solarzellen zwischen zwei Glasplatten kann auch auf der Rückseite des Moduls Solarstrom erzeugt werden.
2. Das Modul eignet sich insbesondere für die Montage auf Flachdächern, wo sich Winkel und Höhe der Installation leicht einstellen lassen. So kann Umgebungslicht, das auf die Rückseite des Moduls trifft, in Elektrizität umgewandelt werden.
3. Um die Leistung auf der Rückseite des Moduls zu erhöhen, kann das Dach weiß gestrichen und so die Lichtreflexion gesteigert werden. Damit lasse sich im Vergleich mit einem herkömmlichen Modul vom Typ NKHE eine jährlich um bis zu 20 Prozent höhere Energieausbeute erreichen.

22.05.2009 | Quelle: SANYO Electric Co., Ltd. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen