Offizielle Eröffnung des Solarparks Löbnitz im Juni

NULL

Am 13.06.2009 ab 9 Uhr wird beim Hoffest der Landwirtschaftsgesellschaft Löbnitz mbH (Mecklenburg-Vorpommern) der Solarpark Löbnitz vorgestellt. Die Besucher haben die Möglichkeit, sich die Photovoltaik-Aufdachanlage anzuschauen und Vertretern der meridian Neue Energien GmbH Fragen zu stellen. Für den richtigen Überblick steht eine Hebebühne zur Verfügung, auf der sich die Besucher den Solarpark in einer Höhe etwa 12 Metern ansehen können. Mit dem Solarpark Löbnitz, einer in Mecklenburg-Vorpommern einzigartigen Anlage, ist der meridian Neue Energien GmbH, die Projektinitiator und Betreiber ist, wieder einmal die Symbiose zwischen sauberer Energiegewinnung und Landwirtschaft gelungen, betont das Unternehmen in einer Pressemitteilung.
9.540 monokristalline Solarmodule produzieren jährlich rund 1,58 Millionen kWh
Bereits im Dezember 2008 wurde der Solarpark Löbnitz mit einer installierten Leistung von ca. 1.669 kWp in Betrieb genommen. Dabei wurden in nur vier Monaten die 18 Dächer der Landwirtschaftsgesellschaft Löbnitz mbH mit einer Gesamtfläche von ca. 21.400 m² grundsaniert und mit Modulen belegt. Die Sanierung umfasste die fachgerechte Entsorgung der asbesthaltigen Dacheindeckung, etwa 400 Tonnen, die Verstärkung der Dachkonstruktion und die Neueindeckung mit modernem Trapezblech. Diese Dachflächen wurden anschließend mit rund 9.540 monokristallinen Solarmodulen belegt. Die Photovoltaikanlage wird mit einem zu erwartenden Jahresenergieertrag von etwa 1,58 Millionen kWh pro Jahr rund 510 Haushalte mit Solarstrom versorgen. Somit werden jährlich etwa 980 Tonnen CO2-Emissionen vermieden. Bei diesem Projekt wurde auch die lokale Wirtschaft unterstützt, da hauptsächlich Handwerksfirmen aus der Region verpflichtet wurden.

31.05.2009 | Quelle: meridian Neue Energien GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen