SPD-Parteitag: WWF fordert mehr Klimaschutz und zeigt sich klimapolitisch enttäuscht von Steinmeiers Rede

NULL

Die SPD-Delegierten wurden am 14.06.2009 in Berlin vor ihrem Parteitag von WWF-Aktivisten mit einem riesigen “Klimaschutzpaket” empfangen, um der Forderung des WWF nach mehr Klimaschutz in Deutschland und einem Klimaschutzgesetz Ausdruck zu verleihen. Aus einem roten SPD-Würfel mit dem Wahlslogan der Partei “Anpacken für unser Land” machten WWF-“Bauarbeiter” des WWF (World Wide Fund For Nature) in aller Schnelle ein großes Klimapaket mit der Aufschrift “Anpacken für unser Land bedeutet Anpacken für unser Klima.” Außerdem verteilte der WWF Arbeitshandschuhe mit dem Aufdruck “Klimaschutz anpacken!” an die SPD-Delegierten, Abgeordneten und Bundestagskandidaten. Sie sollten gut gewappnet sein, um sich für ein Klimaschutzgesetz einzusetzen.

Kein Klimaschutz in der Rede des Kanzlerkandidaten
Von der Rede des SPD-Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier zeige sich der WWF enttäuscht. “Dass das Jahrhundertthema Klimaschutz gar keinen Platz in der Rede des Kanzlerkandidaten fand, zeigt, dass bei ihm die Größe der Herausforderung immer noch nicht angekommen ist. Das ist schon tragisch”, erklärt Regine Günther, Leiterin des Bereichs Klima und Energie beim WWF. Dabei zeigten zahlreiche Umfragen, dass den Bürgern das Thema Klimaschutz auch bei ihrer Wahlentscheidung besonders wichtig sei, betont der WWF in seiner Pressemitteilung.
“Vor allem das uneinsichtige Festhalten an der überkommenen, besonders klimaschädlichen Kohle ist ein eindrückliches Beispiel, dass Steinmeier und die SPD beim Klimaschutz den Blick zu wenig in die Zukunft richten und zu sehr in der Vergangenheit gefangen sind”, so Regine Günther.

Klimaschutzgesetz soll verbindliche Regeln festlegen
In der Klimapolitik der SPD fehlt es nach Ansicht des WWF bisher an glaubwürdigen langfristigen Klimaschutzzielen und Klimaschutzstrategien über das Jahr 2020 hinaus. Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen müssen die Industrieländer den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2050 um mindestens 95 % vermindern. Ein Klimaschutzgesetz müsste verbindliche Regeln für den Klimaschutz aufstellen, wie etwa die Einsetzung einer Klima-Kommission und die Festlegung von Zwischenzielen, betont der WWF.

15.06.2009 | Quelle: WWF World Wide Fund For Nature | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen