100. Beitritt zur Internationalen Agentur für erneuerbare Energien

NULL

Nur fünf Monate nach ihrer Gründung am 26. Januar 2009 in Bonn kann die Internationale Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) bereits ihr 100. Mitglied begrüßen! Als 100. Unterzeichnerstaat ist Bangladesch am 19.06.2009 im Auswärtigen Amt der Agentur beigetreten. Deutschland hat die treuhänderische Verantwortung für die mit der Durchsetzung des Vertrages verbundenen Aufgaben übernommen und gehörte mit Spanien und Dänemark zu den treibenden Kräften für die Gründung der Agentur.
Gemeinsam mit Bundesumweltministerium und Bundesentwicklungsministerium hat sich das Auswärtige Amt für IRENA stark gemacht und durch den Einsatz von Sonderbotschaftern und mit weltweiten Aktionen dazu beigetragen, die erforderliche internationale Unterstützung zu sichern.
IRENA ist die erste internationale Organisation, die sich ausschließlich auf erneuerbare Energien konzentriert. Ziel der Agentur ist, weltweit die Lücke zwischen dem enormen Potenzial der erneuerbaren Energien und deren noch relativ geringem Marktanteil am Energieverbrauch zu schließen. Schwerpunkt der Arbeit von IRENA wird die Beratung ihrer Mitgliedsstaaten dabei sein, die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, Kompetenzen aufzubauen sowie Finanzierung und Technologie- und Wissenstransfer für erneuerbare Energien zu verbessern.

USA und Australien haben IRENA-Mitgliedschaft in Aussicht gestellt
In allen Mitgliedsländern zusammen leben mehr als 3,2 Milliarden Menschen. Bis zur Versammlung aller IRENA-Mitgliedsländer Ende Juni in Sharm El Sheik (Ägypten) werden voraussichtlich etliche weitere Regierungen beitreten. Die USA und Australien haben ihre IRENA-Mitgliedschaft in Aussicht gestellt. “IRENA ist ein Magnet für alle, die erkannt haben, dass die erneuerbaren Energien der Schlüssel zur Energieversorgung der Zukunft sind”, betont EUROSOLAR-Präsident Hermann Scheer. “Die Zahl von über drei Milliarden Menschen in den IRENA-Staaten ist enorm. Eines nicht allzu fernen Tages, wenn die fossilen und atomaren Energien verbraucht und vollständig abgelöst sind, werden alle Menschen auf dieser Erde die erneuerbaren Energien nutzen.”

23.06.2009 | Quelle: Auswärtiges Amt; EUROSOLAR | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen