Auto mit Solar-Dach: Solarion versorgt Volkswagen “E-Up!” mit Solarstrom

NULL

Die Leipziger Solarion AG beteiligt sich laut einer Pressemitteilung an der Entwicklung des Elektroautomobils “E-Up!”, das vom Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen AG, Martin Winterkorn, auf der gegenwärtig stattfindenden 63. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt/Main als Weltpremiere vorgestellt wurde. Die Solarion AG entwickelt, produziert und vermarktet Dünnschichtsolarmodule auf der Basis von Kupfer-Indium-Gallium-Diselenid (CIGS). Das 1,4 m² große Dach des Konzeptfahrzeugs E-Up! soll als gewölbtes Solarmodul ausgelegt und mit Folien-Solarzellen von Solarion bestückt werden.
Die neuartigen hoch flexiblen, ultraleichten und unzerbrechlichen Solarzellen von Solarion könnten äußerst kosteneffizient hergestellt werden und ermöglichen laut Solarion durch ihre einzigartigen Eigenschaften völlig neue Gestaltungsspielräume im Automobildesign.

Solarstrom für das Bordnetz
Die Photovoltaik-Zellen sollen Solarstrom in das Bordnetz einspeisen, die Batterie aufladen und im Stand die Fahrzeuglüftung versorgen, um den Innenraum zu kühlen, erklärt Solarion in der Pressemitteilung. “Wir sind stolz, dass unser innovatives Produkt einen wichtigen Beitrag zur Elektromobilität und zur Vermeidung von klimaschädlichem CO2 liefern kann”, sagt Vorstandschef Karsten Otte. Solarion, spezialisiert auf Technologieentwicklung von Dünnschichtsolaranwendungen im Bereich der Gebäudeintegration, erweitert mit diesem Engagement im Automobilbereich sein Produktportfolio.

20.09.2009 | Quelle: Solarion AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen