Solarstrom für Unterwegs: Würth Solar präsentiert mobile Energieversorgung mit “GeneCIS”-Solarmodul

NULL

Würth Solar (Schwäbisch Hall) Innovationsführer in der CIS-Photovoltaik und gleichzeitig Komplettanbieter für Solarstrom-Anlagen, sorgt mit einer mobilen Energieversorgung für mehr Komfort bei Outdoor-Aktivitäten. “Beim Camping Getränke kühlen, im Grünen am Laptop arbeiten, Radio hören im Schrebergarten und vieles mehr – das mobile Komplettsystem von Würth Solar macht es möglich”, heißt es in der Pressemitteilung. Die mobile Energieversorgung von Würth Solar ist ein emissionsfreies Komplettsystem zur Erzeugung, Speicherung und Abgabe von Solarstrom. Sie besteht aus mehreren, aufeinander abgestimmten Komponenten: einem leistungsstarken “GeneCIS” Solarmodul auf der Basis von Kupfer-Indium-Diselenid. CIS), einer intelligenten Basisstation mit Akku und einer Design-Laterne.
Über einen Kfz DIN-Anschluss / Zigarettenanzünder können 12 Volt-Geräte mit maximal 60 Watt unabhängig vom öffentlichen Stromnetz betrieben werden, z.B. wie Funk- und Ladegeräte, Laptops oder Minikühlschränke etc. Darüber hinaus lassen sich in zwei integrierten Akkuschächten handelsübliche Kleinakkus aufladen. Eine Laterne im Retro-Design rundet das Outdoor-System ab.

Zuverlässige Stromversorgung fernab des öffentlichen Netzes
Die technische Umsetzung der mobilen Energieversorgung von Würth Solar entspreche dem gewohnt hohen Qualitätsanspruch des Unternehmens. Ein GeneCIS-Solarmodul von Würth Solar wandelt Sonnenlicht in elektrische Energie um. Das Modul zeichne sich durch überdurchschnittliche Energieerträge und eine hohe Leistungsstabilität aus. Der Solarstrom wird in den integrierten Blei-Vlies-Batterien der Basisstation gespeichert. Je nach Bedarf und unabhängig von der Tageszeit geben die Batterien Strom ab. Die Basisstation steuert die Versorgung von elektrischen Geräten nach Prioritäten. Den Vorzug dabei hat die Design-Laterne. Diese überzeuge nicht nur durch ihr ansprechendes modernes Aussehen, sondern auch durch die umweltfreundliche Energiesparleuchte, betont Würth Solar. Ein zweiter mitgelieferter Akku verlängere die Leuchtdauer der Laterne um bis zu fünf Stunden (bei voll aufgeladenen Akkus). Durch die hochwertige Verarbeitung sei die Laterne optimal für den Outdoor-Einsatz zu gebrauchen. Bei Bedarf kann das System mit einer weiteren Laterne nachgerüstet werden. Das System ist laut Würth Solar zuverlässig, durch ein großes LCD-Display äußerst bedienerfreundlich und das GeneCIS Solarmodul lasse sich leicht und schnell mit der Basisstation verbinden. Die mobile Energieversorgung von Würth Solar ist insbesondere auch für den Einsatz in Entwicklungs- und Schwellenländern geeignet.
Gold für Würth Solar
Mit der mobilen Energieversorgung hat Würth Solar einen echten Gewinner auf den Markt gebracht: Das System wurde bereits beim Internationalen “Focus Energy”-Designpreis Baden-Württemberg mit dem “Focus Energy” in Gold ausgezeichnet.

01.10.2009 | Quelle: Würth Solar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen