Solar-Fabrik AG erhält 19 Millionen Euro Wachstumsfinanzierung

NULL

Die Solar-Fabrik AG (Freiburg) hat über ein Bankenkonsortium eine Kreditzusage über 19 Millionen Euro aus dem KfW-Sonderprogramm “Mittelständische Unternehmen” erhalten, berichtet das Photovoltaik-Unternehmen in einer Pressemitteilung. Das Konsortium besteht aus der Deutsche Bank AG, der Sparkasse Freiburg – Nördlicher Breisgau, der Commerzbank AG, der KBC Bank Deutschland AG sowie der Investkredit Bank AG. Mit dem Programm fördert die Kreditanstalt wettbewerbsfähige Unternehmen mit einem Jahresumsatz von bis zu 500 Millionen Euro und positiven Zukunftsaussichten. Das Gesamtfinanzierungsvolumen teile sich auf in ein Investitionsdarlehen in Höhe von sieben Millionen Euro und ein Kontokorrentdarlehen in Höhe von 12 Millionen Euro, berichtet die Solar-Fabrik AG.
Die Kredite hätten eine Laufzeit von fünf beziehungsweise drei Jahren und könnten bis Ende 2010 flexibel abgerufen werden. Die Solar-Fabrik AG könne mit Hilfe der zusätzlichen Betriebsmittel das geplante und anhaltend starke Wachstum forcieren.

21.10.2009 | Quelle: Solar-Fabrik Aktiengesellschaft für Produktion und Vertrieb von solartechnischen Produkten | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen