Ex-MdB Axel Berg ist neuer Vorsitzender der EUROSOLAR-Sektion Deutschland

NULL

Die am 7. und 8. November 2008 in Bonn tagende Mitgliederversammlung der EUROSOLAR-Sektion Deutschland wählte den 50-jährigen bisherigen Bundestagsabgeordneten auf Vorschlag des EUROSOLAR-Präsidenten Hermann Scheer einstimmig zum ehrenamtlichen Vorsitzenden. Die bisherige Vorsitzende Rosa Hemmers hatte aus beruflichen Gründen nicht wieder für den Vorsitz kandidiert. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Rosa Hemmers und Hermann Fellner gewählt. Die EUROSOLAR-Sektion Deutschland hat rund 4.000 Mitglieder.

Berg: Vollversorgung aus erneuerbaren Energien bis 2030 möglich
Nach seiner Wahl sagte Axel Berg: “Wir wollen, dass Deutschland als internationaler Vorreiter bei der Einführung erneuerbarer Energien seine Spitzenstellung behält und die Stromversorgung unseres Landes bis 2030 vollständig aus erneuerbaren Energien gespeist wird. Dieses Ziel ist nicht utopisch, sondern real erreichbar. Hierzu ist allerdings noch Überzeugungsarbeit zu leisten, und es müssen politische Weichen gestellt werden. EUROSOLAR wird wie bisher zu denen gehören, die ideenreich, kreativ und tatkräftig in der ersten Reihe daran mitwirken, das Umsteuern auf erneuerbare Energien zu beschleunigen. Gleichzeitig werden wir mit vielen anderen Menschen und Organisationen dafür eintreten, dass der beschlossene Ausstieg aus der Atomenergie konsequent fortgeführt wird.”
EUROSOLAR-Präsident Hermann Scheer sagte zur Wahl von Axel Berg: “Mit Axel Berg haben wir einen langjährigen bewährten Mitstreiter für die Einführung erneuerbarer Energien an der Spitze der deutschen Sektion unserer Organisation. Er wird mit seinen Kenntnissen und seiner Tatkraft dazu beitragen, das große Ziel einer umweltverträglichen, nachhaltigen Energieversorgung der Zukunft zu ereichen.
Axel Berg ist am 26. März 1959 in Stuttgart geboren, studierte Jura und Politik in München, Tübingen, Aix/Marseille und Frankfurt am Main. Promotion 1992 über den französischen Atomkonflikt. Seit 1993 selbständiger Rechtsanwalt. Sein politisches Engagement führte über zahlreiche Bürgerinitiativen der Friedens- und Anti-AKW-Bewegung zur SPD. Von 1998 bis 2009 gehörte er als Abgeordneter des Wahlkreises München-Nord dem Bundestag an. Dort war er unter anderem SPD-Sprecher in der Enquêtekommission “Nachhaltige Energieversorgung unter den Bedingungen der Globalisierung und der Liberalisierung” und stellvertretender energiepolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Berg ist Beiratsmitglied der Deutschen Energie-Agentur (dena), Kuratoriumsmitglied der Green City Energy GmbH, Kuratoriumsmitglied des Max-Planck-Instituts für Physik, Mitglied des Parlamentarischen/Wissenschaftlichen Beirats im Bundesverband BioEnergie e.V. (BBE) und Beiratsmitglied im Bundesverband Deutscher Wasserkraftwerke (BDW).

09.11.2009 | Quelle: EUROSOLAR e.V. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen