Photovoltaik-Unternehmen systaic bekräftigt Wachstumsprognose und erwartet über 30 % Umsatzanstieg für 2010

NULL

Die systaic AG (Düsseldorf) bestätigte am 09.11.2009 ihre Zahlen zu den ersten neun Monaten 2009, die sie bereits am 27. Oktober vorab gemeldet hat, und veröffentlichte den Zwischenbericht zum 30. September 2009. Der Umsatz des Solar-Konzerns im dritten Quartal übertraf mit 72,2 Millionen Euro plangemäß den Wert des zweiten Quartals (71 Mio. €) und lag 22 % über dem Vorjahreswert (TEUR 59.021). In den ersten neun Monaten erreichte der Umsatz TEUR 193 Millionen Euro und stieg damit um 50 % im Vergleich zum Vorjahreswert (TEUR 129 Mio. €). Die Ertragslage der SYSTAIC-Gruppe entwickelt sich weiterhin positiv: Im dritten Quartal erhöhte sich das EBIT um 71 % von 3,2 Millionen Euro (Q3 2008) auf 5,4 Millionen Euro.
In den ersten neun Monaten lag der Anstieg des operativen Ergebnisses bei 50 % und betrug TEUR 9,3 Millionen Euro (9M 2008: 6,2 Mio. €). Die Entwicklung des Cashflows laufe ebenfalls zufriedenstellend, heißt es in der Pressemitteilung. Zum 30. September 2009 betrug der Free Cashflow 13,2 Millionen Euro (9M 2008: minus 54,4 Mio. €). Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit lag bei 14,6 Millionen Euro (9M 2008: minus 41,8 Mio. €). Er konnte insbesondere durch Geldeingänge aus Projekten und durch Reduzierung des Working Capital im zweiten Quartal beachtlich gesteigert werden, berichtet systaic.

SYSTAIC Energiedachsysteme mit breiterer Produktpalette
Im Segment SYSTAIC-Energiedachsysteme konnten die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 68 % auf TEUR 6,5 Millionen Euro gesteigert werden (9M 2008: 3,9 Mio. €). Damit die systaic AG den vielfältigen Bedürfnissen ihrer Kunden noch individueller gerecht werden kann, erweitere der Bereich SYSTAIC-Energiedachsysteme sein Produktangebot: Neben der erfolgreich im Markt etablierten Premium-Dachlösung sollen nun auch eine Version mit begrenzten Variationsmöglichkeiten sowie Photovoltaik-Komponenten für großflächigere Dächer vermarktet werden. Die neuen Energiedächer leiten sich aus der vielfach preisgekrönten Ausführung ab und entsprächen damit gleichfalls dem Anspruch einer hoch ästhetischen, solar-integrierten Dacharchitektur. Die breitere Produktpalette, mit der SYSTAIC nun auch preisgünstigere Dachlösungen anbieten kann, soll neben der Erhöhung des Umsatzes zu einer Verbesserung der operativen Marge beitragen.
Im dritten Quartal erreichte der Unternehmensbereich SYSTAIC Automotive bei den gelieferten Solargeneratoren trotz der Automobilkrise nahezu wieder das sehr gute Vorjahresniveau, berichtet das Unternehmen. Die aufgrund der Ferien- und Betriebsurlaubssituation der Fahrzeughersteller niedrigen Auguststückzahlen seien durch enorme Septembermengen komplett wettgemacht worden. Der Umsatz ließ sich trotzdem in den ersten neun Monaten 2009 nicht erhöhen: Im Vergleich zum Vorjahr sank er von 7,5 Millionen Euro (9M 2008) um 37 % auf 4,7 Mio. €.

Umsatz mit Solarkraftwerken um 55 % gesteigert
Auch im Bereich SYSTAIC Solarkraftwerke konnte der Konzern bei seinen Projekten Fortschritte verzeichnen. Die Projekt-Pipeline habe sich im dritten Quartal weiter gefüllt und auch die Finanzierung durch Investoren sei vorangeschritten. Das Unternehmenssegment SYSTAIC Solarkraftwerke erhöhte den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 55 % auf TEUR 182 Millionen Euro (9M 2008: 117 Mio. €). Auch das Ergebnis in den ersten neun Monaten dieses Jahres konnte erheblich verbessert werden: von 8,6 Millionen Euro (9M 2008) auf 16,7 Mio.€.

Wachstum von 30 bis zu 50 % geplant
Eine steigende Nachfrage bei Energiedachsystemen und im Automotive-Bereich sowie geplante Solarkraftwerksprojekte lassen den SYSTAIC-Konzern positiv in die Zukunft blicken. “Wir gehen davon aus, auch im nächsten Jahr schneller als der Markt wachsen zu können”, so Michael Pack, Vorstandsvorsitzender der systaic AG. Laut EPIA-Schätzung liege das Photovoltaik-Marktwachstum 2010 bei 30 %. “Mit unserem geplanten Umsatzziel zwischen 400 und 450 Millionen Euro für 2010, was einem Wachstum von über 30 bis zu 50 % entspricht, übertrifft die Planung der systaic AG das Wachstumsszenario des europäischen Branchenverbandes”, erläutert Pack die Prognose des Unternehmens für das nächste Geschäftsjahr. Aber auch die Profitabilität soll verbessert werden: Der SYSTAIC-Vorstand geht von einer EBIT-Marge auf Konzernebene von rund 8 % aus.
Weitere Zahlen und Details zu den ersten neun Monaten und dem dritten Quartal 2009 sind im Zwischenbericht zum 30. September 2009 auf der Unternehmenswebsite hinterlegt.

09.11.2009 | Quelle: systaic AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen