Photovoltaik-Konzern SolarWorld bestätigt Umsatzsteigerung im Jahresverlauf

NULL

Die SolarWorld AG (Bonn) bestätigt mit Vorlage des Konzern-Zwischenberichtes für das 3. Quartal 2009 ihre vorab gemeldeten Zahlen. So habe der Konzern seine Absatzmenge im 3. Quartal um 15 Prozent auf 125 Megawatt (MW) gesteigert (Vorjahresquartal: 109 MW) und kumuliert seit Jahresbeginn um 22 Prozent steigern können. Der Umsatz im 3. Quartal lag bei 232,5 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 238,3 Mio. €) und stieg im Vergleich zum 2. Quartal 2009 um drei Prozent bei gegenläufigen Modulpreisen. In den ersten neun Monaten belief sich der Umsatz konzernweit auf 634,1 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 665,4 Mio. €).
Vorstandsprecher Frank H. Asbeck: “Uns ist es gelungen, dem Preisdruck im internationalen Solarmarkt durch Kosteneinsparungen und eine deutliche Erhöhung der konzernweiten Absatzmengen weitgehend entgegenzuwirken.”

Photovoltaik-Produktion an der Kapazitätsgrenze
Derzeit arbeiten nach Angaben des Unternehmens alle Produktionsstandorte der SolarWorld an ihrer Kapazitätsgrenze. Mit einer Erweiterung der Kapazitäten lege das Unternehmen die Basis für weiteres Wachstum: Die Modulproduktion in den USA werde auf 500 MW ausgebaut, die in Deutschland auf 450 MW und in Südkorea sollen künftig 300 MW zur Verfügung stehen. Frank H. Asbeck: “Wir bekennen uns damit klar zu unserer bisherigen Strategie und unseren Standorten. Dort finden wir optimale Rahmenbedingungen und sind gleichzeitig direkt in den wichtigsten Märkten präsent.”

Auszeichnung mit “Technology Fast 50 Award” im 10. Jahr des Börsenganges
Auch in diesem Jahr gehört die SolarWorld AG wieder zu den wachstumsstärksten deutschen Technologieunternehmen. Am 21. Oktober wurde der Konzern mit seiner 5-Jahres-Wachstumsrate von 350,3 Prozent in Hamburg von der Wirtschaftberatungsgesellschaft Deloitte als eines von 50 Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Kommunikation und Life Science mit dem “Technology Fast 50” Award ausgezeichnet. Die SolarWorld AG feiert in diesen Tagen ihr zehnjähriges Börsenjubiläum. Am 8. November 1999 erfolgte der Börsengang, 2004 stieg die SolarWorld über die so genannte Fast-Entry-Regel in den TecDAX auf. Heute ist das Unternehmen unter anderem auch im ÖkoDAX notiert, im Dow Jones STOXX 600, im internationalen MSCI-Index sowie in den Nachhaltigkeitsindizes DAXglobal Alternative Energy und NAI.

12.11.2009 | Quelle: SolarWorld AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen