Photovoltaik: SunPower stellt Megawatt-Kraftwerk mit Nachführung für kalifornische Universität fertig

NULL

Die SunPower Corporation (San Jose, Kalifornien), Hersteller von Solarzellen, Solarmodulen und Photovoltaikanlagen, und die kalifornische Universität in Merced (University of California; UC Merced) berichteten am 10. November 2009, dass sie auf dem Universitätsgelände auf rund 34.000 Quadratmetern ein Photovoltaik-Kraftwerk mit einer Nennleistung von einem Megawatt (MW) errichtet haben. Laut Pressemitteilung besteht die Solarstromanlage aus 4.900 Solarmodulen, die auf Nachführsystemen vom Typ “SunPower T20 Tracker” installiert wurden.
Nach Angaben des Herstellers kann diese Photovoltaik-Nachführung bis zu 30 % mehr Solarstrom liefern als Systeme mit fest installierten Modulen, wodurch auch weniger Fläche benötigt werde. Die Universität geht davon aus, dass die Solaranlage an Sommernachmittagen zwei Drittel des Strombedarfs am Campus decken kann. Über das Jahr wird erwartet, dass sie 20 % der benötigten Elektrizität liefern kann. Mary Miller, Stellvertretende Kanzlerin der Verwaltung von UC Merced, sagte: “Diese Solaranlage spiegelt den Gründergedanken der Universität Merced wieder, ein internationales Beispiel für nachhaltige Entwicklung und ökologische Verantwortung zu sein.”

Kalifornische Universitäten und Hochschulen setzen auf Solarstrom
“Kalifornische Hochschulen und Universitäten packen die Gelegenheit beim Schopf, dem Bundesstaat mit seinem steigenden Energiebedarf bei seinen Zielen in Sachen erneuerbare Energie zu unterstützen”, sagte Bill Kelly, Geschäftsführer von SunPower. “UC Merced hat verstanden, dass das SunPower-System eine deutliche Rendite bietet, und dass die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Unternemen von besonderem Wert ist.” SunPower soll das Solarkraftwerk im Rahmen einer Strombezugsvereinbarung (power purchase agreement, PPA) betreiben und warten. UC Merced soll die Grünstrom-Zertifikate erhalten, die für das Solar-Kraftwerk vergeben werden. Die Solarstromanlage soll laut Schätzungen in den kommenden 30 Jahren rund 20.400 Tonnen CO2-Emissionen vermeiden. Die Universität rechnet in den nächsten 20 Jahren damit, rund 5 Millionen US-Dollar (3,33 Millionen Euro) Stromkosten einzusparen. SunPower berichtet, das Unternehmen habe bereits Solaranlagen für andere Hochschulen und Universitäten in Kalifornien errichtet, unter anderem am California State-East Bay, Napa Valley College, am Ohlone College, am Mendocino College und für das Los Angeles Community College District.

14.11.2009 | Quelle: SunPower Corporation | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen