Solarthermie: Michael Schneider ist neuer Vorstand des Industrieverbandes ESTIF

NULL

Michael Schneider, TiSUN-Vertriebsleiter für Iberien, wurde bei der Generalversammlung am 1. Dezember in Brüssel mit großer Mehrheit zum neuen Vorstandsmitglied der Europäischen Industrievereinigung für Solarthermie (ESTIF) gewählt. In seiner Eröffnungsrede betonte Schneider die Bedeutung eines starken Solarthermie-Verbandes, der der Solarthermie in ganz Europa eine Stimme gebe. Die Entscheidungen im Hinblick auf die Klimaänderung in den nächstens Jahren würden jetzt getroffen, und die Solarthermie nehme eine Schlüsselrolle ein.
Für Schneider liegt der Schwerpunkt für die Solarthermie in der “20/20/20”- Regelung: 20 % CO2-Reduktion und 20 % Energieversorgung mit Solarthermie in Europa bis zum Jahr 2020. Das neue Vorstandsmitglied dankte seinem Vorgänger, Robin Welling, Geschäftsführer der TiSUN-GmbH, für seine bemerkenswerten Leistungen für die ESTIF. Michael Schneider, gebürtiger Schwede, absolvierte den schwedischen und spanischen Bachelor für Handel und Administration und den MBA für Marketing und Internetverkauf. Er betätigt sich seit über sieben Jahren in der Solarthermie-Branche und wirkte im Ausschuss der Solarthermie-Technologieplattform (ESTTP) mit.

ESTIF organisiert die weltweit größte Konferenz zur Solarthermie
Die Europäische Industrievereinigung für Solarthermie (www.estif.org) vertritt Produzenten, Dienstleister und nationale Solar-Verbände. Die ESTIF repräsentiert mit 100 Mitgliedern aus 19 Ländern 95 % des europäischen Marktes für solarthermische Produkte. Der Verband koordiniert die Solar-Tage-Kampagne und organisiert die zweijährlich stattfindende estec, die weltweit größte Konferenz für Solarthermie. ESTIF ist Gründungsmitglied der EREC, des europäischen Rates für erneuerbaren Energien.
TiSUN entwickelt, produziert und vertreibt seit 20 Jahren Sonnenkollektoren und Wärmespeicher. Die Solarsysteme bieten 100 % unabhängige, unendlich verfügbare, kostenlose Sonnenenergie für Heizen, Kühlen, Warmwasser und Prozesswärme. Als Spezialist der Solarthermie-Branche exportiert TiSUN nach eigenen Angaben 83 %. Das Tiroler Unternehmen beschäftigt 131 Mitarbeiter in der Zentrale in Söll und 90 Vertriebsmitarbeiter in Europa. 2008 eröffnete die Niederlassung in New Jersey, USA. Die Produkte sind in 39 Märkten in der EU27, Nord-/Südamerika, Nord-/Südafrika und im Mittleren Osten erhältlich.

10.12.2009 | Quelle: TiSUN GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen