aleo solar AG liefert Photovoltaik-Module für zwei Megawatt-Solarparks in Tschechien

NULL

Die aleo solar AG (Oldenburg/Prenzlau) hat die Module für zwei Solarparks in Tschechien geliefert, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Beide Freiflächenkraftwerke verfügen über eine maximale Leistung von jeweils rund einem Megawatt (MW). Der Netzanschluss soll im Dezember erfolgen. Insgesamt mehr als 4.500 Solarmodule des Typs “aleo S_18” mit 220 und 225 Watt wurden in Velká nad Veličkou (Region Südmähren) vom aleo-Partner EkoSolar, s.r.o. installiert.
Der Investor des Freiflächen-Solarkraftwerks ist E-in, s.r.o. “Für unsere erste große Photovoltaik-Installation haben wir uns wegen der hohen Produkt- und Servicequalität für aleo-Module entschieden”, sagt Jan Halla, Geschäftsführer von E-in, s.r.o.

5.400 Solarmodule für Solarpark in Horní Moštěnice
In Horní Moštěnice (Region Olmütz, Kreis Přerov) hat der aleo-Partner Profistav Litomyšl, a.s. ein Freiflächen-Solarkraftwerk installiert. Die Hälfte der rund 5.400 Solarmodule vom Typ “aleo S_16“ mit 185 und 190 Watt sind auf einem einachsigen Nachführsystem montiert. Der Investor Manisa, a.s. und Profistav Litomyšl, a.s. setzen aus Qualitätsgründen auf aleo-Module: “Wir haben uns für den deutschen Hersteller aleo solar entschieden, weil dessen Module im Langzeitvergleich höhere Erträge als die anderer Anbieter liefern”, sagt Petr Tesař von Manisa, a.s. Das 1992 gegründete Unternehmen Profistav Litomyšl, a.s. errichtet schlüsselfertige Gebäude und Photovoltaik-Systeme mit Modulen von aleo solar. Bis April des kommenden Jahres will Profistav Litomyšl, a.s. weitere 1,4 Megawatt aleo-Module installieren.

Attraktive Rahmenbedingungen für Betreiber von PV-Anlagen
In Europa zählt Tschechien zu den Ländern mit einem starken Wachstum der installierten Photovoltaik-Leistung. aleo solar ist seit Jahresbeginn mit einem eigenen Vertrieb in dem Land vertreten. “Tschechien bietet den Betreibern von Solarstromanlagen äußerst attraktive Rahmenbedingungen”, sagt Norbert Schlesiger, Gesamtvertriebsleiter der aleo solar AG. “Wir erwarten auch im kommenden Jahr einen starken Zubau, da die Einspeisevergütung um lediglich 5 Prozent abgesenkt wurde.”

11.12.2009 | Quelle: aleo solar AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen