Hawaii: Weltweit erstes Solarthermie-Kraftwerk mit “MicroCSP”-Technologie in Betrieb

NULL

Sopogy, Inc. (Honolulu, Hawaii) Hersteller von konzentrierenden Solarthermie-Systemen, berichtete am 10. Dezember 2009, das Unternehmen habe am Natural Energy Laboratory of Hawaii (Kona) weltweit erstmalig eine solarthermische Anlage im Kraftwerksmaßstab mit der kompakten “MicroCSP”-Technologie des Unternehmens ausgestattet. In dem Kraftwerk mit einer Nennleistung von 2 Megawatt (MW), das sich auf gut 1,5 Hektar Wüstenland erstreckt, kommen 1.000 MicroCSP-Kollektoren von Sopogy zum Einsatz, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.
Mit Hilfe von Spiegeln, Optiken und einem integrierten Solar-Nachführsystem erzielen die Kollektoren einen höheren Wirkungsgrad als herkömmliche Solarmodule, betont der Hersteller. Laut Pressemitteilung verfügt das Solarkraftwerk auch über einen Wärmespeicher, mit dem Strom auch bei kurzfristiger Bewölkung oder in den Abendstunden erzeugt werden könne. Darren T. Kimura, Präsident und Vorstand von Sopogy, kommentiert: “MicroCSP ist ein großer Fortschritt in Sachen robuster, modular einsetzbarer und wirtschaftlicher Solarthermie-Technologie. Die Fertigstellung dieses Solarkraftwerks mit einer Nennleistung von 2 Megawatt ist ein wichtiger Schritt, um diese Lösung weltweit verfügbar zu machen”. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben weltweit acht solarthermische Anlagen in Betrieb genommen. Die MicroCSP-Technologie von Sopogy komme in verschiedenen Anwendungen zum Einsatz, zum Beispiel zur Erzeugung von Prozesswärme und für solar betriebene Klimaanlagen. Die Kollektoren würden auf Dächern installiert nun auch zur Stromerzeugung genutzt. Sopogy will im US-Bundesstaat Hawaii bis 2015 gemeinsam mit seinem Entwicklungspartner Keahole Solar Power Vorhaben mit seiner MicroCSP-Technologie umsetzen, die insgesamt eine Nennleistung von 30 MW haben sollen.

16.12.2009 | Quelle: Sopogy, Inc. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen