sonnen_systeme liefert Photovoltaik-Nachführsysteme für 3-Megawatt-Solarpark

NULL

Die sonnen_systeme Projektgesellschaft mbH (Alheim) hat ein Photovoltaik-Kraftwerk in Grimma (Sachsen) mit 376 Nachführsystemen der Marke s"onnen_system_3_60" beliefert. Das Solar-Kraftwerk erstreckt sich auf einer 17 Hektar großen Freifläche (ca. 24 Fußballfelder) und wird künftig Solarstrom für rund 1.300 Haushalte liefern. Die astronomisch gesteuerten zweiachsigen Nachführungen generieren nach Angaben des Unternehmens bis zu 45 % höhere Erträge als fest installierte Photovoltaik-Anlagen.
Die hoch qualitative Konstruktion sowie ein umfangreiches Kontroll- und Überwachungssystem garantieren Präzision und langfristige störungsfreie Funktionalität, betont der Hersteller.

Solarpark in Grimma als wichtiger Meilenstein für Sachsen
Partner und Projektierer ist die Kirchner Solar Group GmbH, die mit dem Solarpark 3,9 Millionen Kilowattstunden Solarstrom produzieren will. Der Solarpark sei nicht nur zeit-, sondern auch kosteneffizient realisiert worden: Ein innovatives Verfahren zur Fundamentlegung ermöglichte eine günstigere Installation der Nachführsysteme als bisherige Verfahren. Das Land Sachsen zählt im gesamtdeutschen Vergleich eher zu den Nachzüglern bei der Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen. Mit der erfolgreichen Realisierung des Solarparks in Grimma sei jedoch ein wichtiger Meilenstein gesetzt und der Weg für zahlreiche weitere Projekte geebnet worden, heißt es in der Pressemitteilung.
Jochen Marg, Vertriebsleiter der sonnen_systeme Projektgesellschaft, betont: "Unsere Nachführsysteme erzeugen bereits auf vier Kontinenten der Erde Strom. Dennoch freuen wir uns über jede weitere Region, die die Bedeutung der erneuerbaren Energien für die Zukunft erkennt und die Versorgung mit Solar-Strom aktiv fördert."
05.07.2010 | Quelle: sonnen_systeme Projektgesellschaft mbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen