Photovoltaik-Modulanschluss: Spelsberg präsentiert diodenlose Bypass-Technologie ISBT

Die Günther Spelsberg GmbH + Co. KG (Schalksmühle), führender Hersteller von Elektroinstallations- und Photovoltaik-Komponenten sowie Gehäusen, zeigt vom 6. bis 9. September auf der European Photovoltaic Solar Energy Conference and Exhibition (EU PVSEC) in Valencia (Spanien) ihre jüngsten Entwicklungen. Der Innovator für Modulanschlusstechnik stellt auf dem weltweit größten internationalen B2B2S-Event (Business to Business to Science) der Photovoltaik-Branche erstmalig seine diodenlose Bypass-Technologie "ISBT" ("ideale solare Bypass-Technologie") vor. Darüber hinaus präsentiert Spelsberg innovative Anschlussdosen für Photovoltaik-Module und informiert über sein umfangreiches Serviceangebot bei kundenindividuellen PV-Anschlusssystemen.

Als innovationsstarker Hersteller von PV-Anschlussdosen mit integrierter Bypass-Funktion treibt Spelsberg die Entwicklung diodenloser Lösungen stetig voran. Anschlussdosen, bei denen anstelle von Dioden eine spezielle elektronische Schaltung, die neue ISBTTM integriert ist, ermöglichen im Bypass-Betrieb geringste Verlustleistungen, so der Hersteller in einer Pressemitteilung. Weiterhin weisen diese vernachlässigbare Betriebstemperaturen und höchste Widerstandsfähigkeit gegenüber Überspannungen durch Blitzeinschlag auf. Neben einer deutlich längeren Lebensdauer und Zuverlässigkeit könne durch den Einsatz der herkömmlichen Schottky-Dioden außerdem der Energiegewinn im Verschattungsfall verbessert werden.
Höhere Betriebssicherheit für die PV-Module und die gesamte Photovoltaik-Anlage
"Der Entwicklungsdurchbruch bei der integrierten diodenlosen Bypass-Technologie in PV-Anschlussdosen bietet erhöhte Betriebssicherheit für die PV-Module und die gesamte Photovoltaik-Anlage und damit mehr Investitionssicherheit", sagt Ralph Heinickel, Head of PV Technology bei Spelsberg. "Die EU PVSEC ist in Europa die bedeutendste Fachveranstaltung für Forschung, Industrie und Anwendung in der Photovoltaik. Die diesjährige Veranstaltung in Valencia ist genau das richtige Parkett, um über neueste Entwicklungen in der Bypass-Technologie zu sprechen, aber auch über unser bewährtes Produktsortiment an PV-Anschlusssystemen und die Möglichkeiten des Spelsberg-Customizings zu informieren", ergänzt Martin Lütgens, Leiter Vertrieb PV.
Seit den 80er Jahren zählt Spelsberg zu den Pionieren bei photovoltaischen Anschlusslösungen. Neben technologischen Neuerungen bei seinen Standardprodukten beeindruckt der Gehäuse-Experte durch individuelle PV-Anschlusssysteme, die mit einer hohen Integrationsstufe kundenspezifisch konfektioniert werden. Das Standardproduktsortiment umfasst die UL-zertifizierte Junction Box PV 1410-2, die Anschlussdose PV 88 für Ongrid- und Offgrid-PV-Module, die FOXBOX – ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Schweizer Unternehmen Multi-Contact – sowie weitere PV-Komponenten.
Die 25. EU PVSEC findet zusammen mit der 5. WCPEC (World Conference on Photovoltaik Energy Conversion) sowie der 36. US IEEE Photovoltaic Specialists Conference und der 20. Asia/Pacific PV Sience an Engineering Conference auf dem Messegelände der Feria Valencia statt.
Weitere Informationen unter www.els-solar.de oder unter www.spelsberg.de.

18.08.2010 | Quelle: Günther Spelsberg GmbH + Co.   | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH
Schließen