Photovoltaik in China: Astronergy will größte gebäudeintegrierte Photovoltaik-Anlage der Welt bauen

NULL

Am 13. 12.2010 gab Astronergy (Hangzhou, China) Pläne zum Bau der weltgrößten gebäudeintegrierten Photovoltaik-Anlage bekannt – ein netzgekoppeltes System mit einer Nennleistung von 10 Megawatt (MW) auf dem neuen Ostbahnhof in Hangzhou. 8,2 MW der installierten Leistung fallen unter das Golden Sun-Programm (2010), die übrigen 1,8 MW sind Demonstrationsanlagen für das nationale Photovoltaik-Gebäudeprojekt. Im Bahnhof von Ost- Hangzhou sollen die modernsten Transport-Technologien zum Einsatz kommen. Er wird Hauptknotenpunkt für Hochgeschwindigkeitszüge, U-Bahnen, Busse, Taxis und andere Transportmittel. Die Photovoltaik-Anlage integriert netzgekoppelte Stromerzeugung in die Gebäudeinfrastruktur unter Verwendung der Gebäudehülle, -dächer und anderer Oberflächen.
9.818.600 kWh Solarstrom jährlich erwartet
Für die Anlage mit einer Gesamtleistung von 10 MW und einer Fläche von 148.000 m2 wurden insgesamt 270 Millionen RMB (über 30 Millionen Euro) investiert. Sie soll jährlich 9.818.600 Kilowattstunden Solarstrom erzeugen. Im Vergleich zur herkömmlichen Stromerzeugung spart dieses System 3277 Tonnen Kohlen ein, reduziert den CO2-Ausstoß um 8095 Tonnen, den Schwefeldioxid-Ausstoß um 66 Tonnen und andere Schadstoffe um 32 Tonnen.
Der Verkehrsknotenpunkt soll Ende 2011 in Betrieb genommen werden. Es wird mit 75 Millionen Fahrten pro Jahr gerechnet. Die PV-Anlage soll eines der berühmtesten Öko-Projekte in der Geschichte der Stadt und Vorbild für andere Photovoltaik-Initiativen in China werden. "Indem wir zwei sehr wichtige Elemente nachhaltigen Städtebaus zusammenbringen – effizienten Transport und sauberen Strom -, setzen wir ein Zeichen für andere Städte auf der Welt, dass Nachhaltigkeit tatsächlich machbar ist", sagte Dr. Liyou Yang, Geschäftsführer von Astronergy.
Astronergy ist sowohl Modulhersteller also auch aktiver Photovoltaik-Projektentwickler. Das Unternehmen arbeitet mit seiner Muttergesellschaft zusammen, der Chint Group. Diese stellt über ihre anderen Tochtergesellschaften Photovoltaik-Komponenten her. Astronergy setzt sich für die Nutzung erneuerbarer Energien ein und will seine gesamte Photovoltaik-Produktlinien und Systemlösungen auf den Weltmarkt bringen.

15.12.2010 | Quelle: Astronergy Solar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen