CENTROSOLAR und Pohlen: Europaweite Erschließung von ALDI-Gewerbedächern für die Photovoltaik

NULL

Die erfolgreiche Zusammenarbeit von CENTROSOLAR und Pohlen für die international agierende Lebensmittelkette ALDI ist nicht auf Deutschland begrenzt. Das aktuellste Referenzprojekt für ALDI liegt im spanischen Masquefa (Provinz Barcelona). Die Solarstromanlage auf einem neu errichteten Warenverteilzentrum ging bereits im August 2010 an das Netz. Sie ist 32.651 Quadratmeter groß, wurde mit 6.595 Photovoltaik-Modulen ausgestattet und hat eine Nennleistung von 1.422 Kilowatt (kWp). Diese PV-Großanlage zeigt, dass auch in dem als schwierig geltenden spanischen PV-Markt Industriedächer ideale Standorte für renditestarke Solarkraftwerke sind.

Photovoltaik- Komplettbetreuung
ALDI hat das Potenzial seiner Dachflächen zur Gewinnung Erneuerbarer Energien schon vor Jahren erkannt. Seitdem läuft die Kooperation mit dem Photovoltaik-Hersteller CENTROSOLAR, dem Bedachungsunternehmen Pohlen Dach und deren Gemeinschaftsunternehmen Centroplan beim Erschließen der zum Teil fußballfeldgroßen Flachdächer des Handelsunternehmens. Von der Idee bis zur Realisierung wird das gesamte Spektrum an Photovoltaik-, Dach- und Projektentwicklungs-Know-how aus einer Hand angeboten, berichten die Unternehmen in einer Pressemitteilung. Sogar die Komplettbetreuung der errichteten Anlagen sei Teil des Spektrums. Die wissenschaftliche Betreuung übernimmt das Fraunhofer Institut.

27.12.2010 | Quelle: Centrosolar Group AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen