Photovoltaik für Haiti: Sharp Europe und Oscar-Preisträger Sean Penn stellen Solarstrom-Initiative “Sun and Stars” in Berlin vor

NULL

Gemeinsam mit Hollywood-Schauspieler Sean Penn stellte Sharp Energy Solution Europe am 14.02.2011 auf der "Cinema for Peace"-Gala in Berlin das erste Photovoltaik-Projekt für das krisengeschüttelte Haiti vor. Zudem werden weitere Clean-Energy-Unternehmen aufgerufen das Anliegen zu unterstützen. "Friedens-, Umwelt- und Energiethemen stehen in einem direkten Zusammenhang. Gemeinsam mit den Organisatoren von ‘Cinema for Peace’ haben wir ein Konzept entwickelt, das einerseits die unglaubliche Armut vieler Menschen dieser Erde in das Bewusstsein rückt und andererseits mit konkreten Aktionen Hilfe schafft", so Peter Thiele, Executive Vice President Sharp Energy Solution Europe.

Solarstrom zur Versorgung von Krankenhäusern und langfristigen Sicherung von Einkommensmöglichkeiten
Das erste Projekt der Initiative ist die Installation einer Solarstrom-Anlage im von Sean Penn geführten Camp auf Haiti. Sharp finanziert sowohl die PV-Anlage selbst als auch deren Montage und Inbetriebnahme. Die Stromversorgung kann hier akute Probleme, zum Beispiel bei der Versorgung von Krankenhäusern lösen und zugleich langfristige Einkommensmöglichkeiten schaffen.
Allerdings fehlen fast überall die finanziellen Mittel für die Installation von Solaranlagen. Hier setzt "Sun and Stars" an: Die Initiative vermittelt so genannte Energiepartnerschaften zwischen Solar- und anderen Clean-Energy-Unternehmen ("Suns") und Projektträgern in Krisen- und Entwicklungsgebieten, um diese bei der Erzeugung erneuerbarer Energie zu unterstützen.
Vorgeschlagen werden die Partnerschaften durch die Mitglieder des "Cinema for Peace"-Komitees ("Stars"). Das Projekt Solarstrom für Haiti bereitzustellen, soll nun der Auftakt für weitere ähnliche Projekte sein.
"Sharp freut sich, die Initiative ‚Sun and Stars’ zu unterstützen. Wir sehen hier eine einmalige Chance, sich zusammen mit den großen Namen der Filmindustrie für die vermehrte Nutzung der Solarenergie einzusetzen", so Peter Thiele weiter.

Prominente Unterstützung aus der Film-Branche für "Sun and Stars“
Die Idee zur Initiative „Sun and Stars“ ist aus dem Projekt „Cinema for Peace“ entstanden. Engagierte Köpfe der internationalen Filmindustrie setzen sich darin seit Jahren erfolgreich für Friedens- und Umweltthemen ein, indem sie Weltstars mit einflussreichen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur, Umweltschutz und Politik zusammenbringen und dabei Themen aus dem Kontext Frieden und Menschlichkeit zu weltweiter Medienaufmerksamkeit verhelfen. „Cinema for Peace“ genießt engagierte Unterstützung durch prominente Vertreter der Film- und Medienbranche wie Richard Gere, George Clooney, Nicole Kidman, Hilary Swank oder Leonardo DiCaprio. Alljährlich veranstaltet „Cinema for Peace“ im Rahmen der Berlinale im Konzerthaus Berlin eine große Gala mit rund 600 Gästen. Der Erlös der Veranstaltung wird ausschließlich gemeinnützigen Projekten zur Verfügung gestellt. 

17.02.2011 | Quelle: Sharp Europe | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen