Photovoltaik-Dünnschichtmodul “TF Multi Professional” jetzt auch für Dächer mit Trapezblecheindeckung; Großflächen-Modul für Flachdächer von Industrie und Landwirtschaft

NULL

 Die Centrosolar AG (Hamburg) hat aufgrund der großen Nachfrage eine neue Installationsmöglichkeit für das Dünnschicht-Solarmodul TF Multi Professional entwickelt. Das Großflächen-Modul kann damit auf Dächern installiert werden, die mit Trapezblech gedeckt sind. Bisher war lediglich die Montage auf Kunststoff-Foliendächern möglich.

„Unsere Kunden haben verstärkt nach einer Befestigungsmöglichkeit auf Trapezdächern gefragt“, erklärt Dr. Josef Wrobel, Vertriebs- und Marketing-Vorstand der Centrosolar AG: „Das Modul ist aufgrund der Größe und des geringen Gewichts von nur sechs Kilogramm pro Quadratmeter prädestiniert für große Industriedächer, die oft mit Trapezblech eingedeckt sind. Für diese Dachflächen haben wir nun ein passendes Photovoltaiksystem entwickelt.“

Zwei einfache Montagevarianten
Die Handhabung für Monteure ist einfach. TF Multi Professional kann auf zwei Arten auf Trapezdächern angebracht werden: parallel oder im rechten Winkel zum Verlauf der Vertiefungen im Trapezblech, der so genannten Sicken. Die Installation des Moduls parallel zum Sickenverlauf erfordert eine Unterkonstruktion. Centrosolar setzt dafür Hutschienen ein, die der Installateur im rechten Winkel auf den Erhöhungen im Trapezblech, den so genannten Hochsicken, aufschraubt. Sollen die Module senkrecht zu den Sicken verlegen werden, ist keine Unterkonstruktion erforderlich. Die Module können dann direkt auf den Hochsicken verschraubt werden. Die Befestigung erfolgt mit Bohrschrauben und einem speziellen Abdichtungsband (Butylband). Centrosolar liefert alle zur Montage nötigen Komponenten der Anlage mit.

Dünnschichtzellen von United Solar Ovonic auf Aluminiumblech
Als Spezialist für Photovoltaik-Dachlösungen hat Centrosolar TF Multi Professional im Frühjahr 2010 entwickelt. Nicht nur in Deutschland, in ganz Europa erzeugt das System auf Flachdächern sauberen Strom. Das Modul besteht aus Dünnschichtzellen des amerikanischen Herstellers United Solar Ovonic, die in einem elf-Grad Winkel auf ein Aluminiumblech aufgebracht sind. Eine Einheit besteht aus fünf Elementen. Die Nennleistung pro Element liegt bei 144 Watt Peak.
Aufgrund der verwendeten Triple-Junction-Technologie liefert TF Multi Professional auch bei ungünstigen Dachausrichtungen – zum Beispiel Richtung Osten oder Westen – oder bei bewölktem Himmel mit diffuser Sonneneinstrahlung sehr gute Erträge. Die neue Trapezdach-Version des über fünf Meter langen Solarmoduls ist ab sofort erhältlich. 
22.02.2011 | Quelle: Centrosolar AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen