Bewerbung für den Clean Tech Media Award 2012 startet

Der Clean Tech Media Award rollt zu seinem fünften Jubiläum am 07.09.2012 den „grünen“ Teppich in Berlin aus. Seit 2008 stellt sich der deutsche Umweltpreis jährlich der Verantwortung, den Einsatz von Umwelttechnologien sowie einen nachhaltigen Lebensstil zu fördern.

Unternehmen, Organisationen oder Einzelpersonen mit nachhaltigen und visionären Projekten sind ab sofort wieder aufgefordert, sich in den Kategorien Energie, Mobilität, Kommunikation, Lebensstil und Nachwuchs für den Clean Tech Media Award 2012 zu bewerben. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2012.
„Für ein Start-Up wie uns ist dieser Award ein unglaublicher Beschleuniger“, so Stefan Ponsold, Geschäftsführer von SunnyBAG, Preisträger 2011 der Kategorie Nachwuchs.

Zahlreiche Prominente unterstützen den Clean Tech Media Award
Die zahlreichen prominenten Unterstützer des Clean Tech Media Award wie der Musiker und Live-Aid Initiator Bob Geldof, die Schauspieler Natalia Wörner, Ralf Bauer, Jana Pallaske, Michael Mendl, die Unternehmerin Dana Schweiger oder die Musikerin MiMi Müller-Westernhagen sorgen für eine einzigartige mediale Aufmerksamkeit, heißt es in einer Pressemitteilung des Awards. Als Multiplikatoren und Vorbilder sollen sie breite Bevölkerungsschichten erreichen und den Mentalitätswandel in der Gesellschaft verwurzeln.

Der Clean Tech Media Award 2011
Letztes Jahr gastierte Deutschlands grüner Teppich in Hamburg, Europas Umwelthauptstadt 2011. 81 Unternehmen und Einzelpersonen aus dem In- und Ausland hatten sich mit ihren innovativen und nachhaltigen Projekten in den Kategorien Energie, Kommunikation, Lebensstil, Mobilität und Nachwuchs um den Clean Tech Media Award 2011 beworben.
Die unabhängige Jury bewertete die eingereichten Projekte nach Innovationsgrad, Beitrag zur Schonung der Umwelt, Wirtschaftlichkeit oder Eignung als Botschafter für Umwelttechnologien. Neben SunnyBAG, dem Preisträger der Kategorie Nachwuchs, wurden in der Kategorie Energie Autarcon, in der Kategorie Lebensstil Bauknecht, in der Kategorie Mobilität die Allgäuer Überlandwerke und in der Kategorie Kommunikation Raureif in Kooperation mit der FH Potsdam zu Preisträgern gekürt. Ein Sonderpreis ging an die Deutsche Lufthansa AG für das Projekt „burnFAIR“.

21.01.2012 | Quelle: Clean Tech Media Award | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Beliebte Artikel

Schließen