Photovoltaik in Bangladesch: NATURSTROM finanziert 450 Aufdachanlagen für arme Familien

Am 03.04.2012 meldete der Ökostromanbieter NATURSTROM AG (Düsseldorf), gemeinsam mit der Andheri-Hilfe Bonn, einer Organisation für Entwicklungszusammenarbeit, 450 Photovoltaik-Aufdachanlagen für Familien in Bangladesch finanziert zu haben. Jede der Solarstromanlagen, die seit Mai 2010 installiert wurden, versorge zwei Familien ohne Zugang zu einem Stromnetz mit elektrischem Licht. Somit profitierten insgesamt 900…

.

NATURSTROM finanzierte im letzten Jahr 400 Solarstromanlagen

Viele Neukunden von NATURSTROM hätten in den vergangenen Jahren als Prämie im Programm „Kunden werben Kunden“ eine Unterstützung für das Solar-Projekt gewählt, was erheblich zu der raschen Installation beigetragen habe. Allein im Jahr 2011 konnte NATURSTROM nach eigenen Angaben 400 Anlagen finanzieren. Die Fördersumme habe sich gegenüber 2010 verdreifacht. „Ohne unsere engagierten Kunden wäre das Projekt nicht so schnell vorangekommen“, betont Vorstand Oliver Hummel.

Photovoltaik-Anlagen verbessern den Alltag der Menschen vor Ort

Zuvor mussten die Familien in Bangladesch viel Geld für gesundheitsschädigende Kerosin- und Petroleumlampen ausgeben, um abends Licht zu haben. Mit den neuen, durch einen Akku gespeisten, Leuchtstoffröhren können Erwachsene nach Sonnenuntergang besser arbeiten, Kinder für die Schule lernen. Die zusätzlichen Einkünfte aus abendlicher Heimarbeit und die eingesparten Brennstoffausgaben ermöglichen den Familien, sich aus ihrer Armut zu lösen.
„Die Solaranlagen leisten nicht nur einen Beitrag zur Energiewende im besonders vom Klimawandel bedrohten Bangladesch, sie verbessern ganz konkret den Alltag der Menschen vor Ort“, erklärt Oliver Hummel.
Die NATURSTROM AG und die Andheri-Hilfe Bonn arbeiten seit 2008 zusammen. Das nächste gemeinsame Projekt wird das bislang größte und widmet sich 108 Inseldörfern im Bezirk Faridpur. 4.360 arme Haushalte sollen dann von dem Programm profitieren.

09.04.2012 | Quelle: NATURSTROM AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen