Photovoltaik-Ausrüster: Verhältnis von Auftragseingang zu Lieferung verbesserte sich im vierten Quartal 2011 leicht

Der Halbleiter-Industrieverband SEMI (Brüssel, Belgien) hat seinen neuesten Bericht über die Photovoltaik-Ausrüsterbranche veröffentlicht, laut dem sich das Verhältnis von Auftragseingang zu Lieferung im vierten Quartal 2011 leicht auf 0,53 verbessert hat. Im Vorquartal hatte es ein Rekordtief von 0,35 erreicht.In "4Q 2011 Worldwide Photovoltaic Equipment Market Statistics Report" heißt es,…

Das meiste Equipment wird nach Asien verkauft

Auch die Bestellungen im vierten Quartal 2011 lagen um 81 % unter den Höchstwerten im Vorjahresquartal. Auf das Gesamtjahr 2011 gerechnet gingen sie seit 2010 um 36 % zurück.

Laut SEMI haben erweiterte Produktionskapazitäten in den letzten beiden Jahren dafür gesorgt, dass das Angebot viel größer war als die Nachfrage. Außerdem hätten die Photovoltaik-Hersteller auch wegen der unsicheren Marktnachfrage weniger investiert.

Photovoltaik-Produktionsanlagen und Materialien wurden hauptsächlich in Asien gekauft. Dort wurden im vergangenen Jahr 85 % der Aufträge verzeichnet.

SEMI sammelt die Daten für seine Photovoltaik-Branchenberichte zusammen mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA).

23.04.2012 | Quelle: SEMI | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen