Vivint Solar steigt in das Geschäft mit gewerblichen und industriellen Photovoltaik-Anlagen in den USA ein

NULL

Vivint Solar (San Francisco, Kalifornien), bislang Anbieter von privaten Photovoltaik-Anlagen in den USA, meldete am 03.06.2015 den Start seines ersten gewerblichen und industriellen Solar-Investmentfonds, für den der Investor 150 Millionen US-Dollar zugesagt habe.

Damit will das Unternehmen gewerbliche und industrielle Photovoltaik-Projekte finanzieren.

Erweiterung des Photovoltaik-Geschäfts über Privatanlagen hinaus
Mit diesem Schritt biete Vivint Solar zum ersten Mal nicht nur private Solarstrom-Anlagen an, betont das Unternehmen.
“Das ist ein wichtiger Schritt für Vivint Solar“, sagte Vizepräsident Jan Newman. „Wenn wir nicht nur Privatanlagen anbieten, erreichen wir mehr Kunden und Märkte. Wir freuen uns über das Potenzial, das diese Expansion mit sich bringt.“
Vivint Solar habe bereits Verträge mit EPC-Unternehmen (Planung, Beschaffung der Komponenten und Bau der Anlagen) abgeschlossen, die bei der Expansion helfen sollen. Näheres hierzu will das Unternehmen in Kürze bekannt geben.
 
05.06.2015 | Quelle: Vivint Solar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen