co2online empfiehlt: Jetzt Heizkosten prüfen und im Sommer für den nächsten Winter vorsorgen

Das Ende der Heizsaison ist der ideale Zeitpunkt, um die eigenen Heizkosten kritisch zu prüfen. Darauf weist die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online mbH (Berlin) hin. "Wer jetzt seine Heizkosten-Abrechnung von Experten unter die Lupe nehmen lässt, kann seine Heizkosten dauerhaft senken", sagt Projektleiterin Stefanie Jank.

"Den Sommer über haben Mieter und Eigentümer dann genügend Zeit, um Tipps zum Heizverhalten zu sammeln und die Heizung fit für den nächsten Winter zu machen."

Durchschnittlicher Haushalt könnte pro Jahr 300 Euro sparen
Daten des co2online-Heizspiegels belegen, dass eine Prüfung der Heizkosten sich lohnen kann. Rund 1.000 Euro zahlte ein durchschnittlicher 70-Quadratmeter-Haushalt in einem zentral beheizten Gebäude im Jahr 2013. Bewohner von Gebäuden in energetisch gutem Zustand zahlten im Schnitt nur 700 Euro für das Heizen, in unsanierten Gebäuden 1.400 Euro. Wer sein Heizverhalten und ein Gebäude in durchschnittlichem Zustand energetisch optimiere, könne den Heizenergieverbrauch um 30 Prozent senken, betont co2online.
Außerdem ließen sich im Sommer viele Arbeiten an der Heizung einfacher vornehmen, und es sei oft leichter, einen Termin bei einem Handwerker oder Energieberater zu bekommen. Auch günstige Hilfsmittel wie neue Thermostate sollten sich rechtzeitig vor der nächsten Heizsaison besorgt werden.

Heizgutachten kann online bestellt werden
Mit einem Heizgutachten von co2online können Mieter, Eigentümer und Verwalter von Wohnungen oder Wohngebäuden herausfinden, ob Kosten und Verbrauch angemessen oder überhöht sind und welche Ursachen es dafür geben kann. Das Heizgutachten schlägt bei Bedarf auch Energie sparende Maßnahmen vor: vom Einbau programmierbarer Thermostate in der Wohnung bis hin zum Heizkesseltausch durch den Eigentümer. Für Mieter enthält das Heizgutachten Hinweise zum optimalen Heizverhalten, zum Beispiel Tipps zum Lüften und zur richtigen Raumtemperatur.
Hinweise, Ausnahmen und Beispiel-Gutachten gibt es auf http://www.heizspiegel.de/heizgutachten/.
06.06.2015 | Quelle: co2online gemeinnützige GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen