Frisches Kapital für Speicheranbieter HPS

Speicher sind im Aufwind. Foto: Bundesverband Solarwirtschaft
In einer Finanzierungsrunde hat der Berliner Speicherspezialist HPS Home Power Solutions 7,5 Millionen Euro für das weitere Wachstum eingeworben. Wie die Firma mitteilte, stammt das Kapital von deutschen und internationalen Investoren und fließt der Gesellschaft über Eigenkapital und Wandlung von Darlehen zu. „Die frischen Finanzmittel werden wir in den Ausbau…

In einer Finanzierungsrunde hat der Berliner Speicherspezialist HPS Home Power Solutions 7,5 Millionen Euro für das weitere Wachstum eingeworben.

Wie die Firma mitteilte, stammt das Kapital von deutschen und internationalen Investoren und fließt der Gesellschaft über Eigenkapital und Wandlung von Darlehen zu. „Die frischen Finanzmittel werden wir in den Ausbau des Vertriebs und die anlaufende Produktions- und Auslieferungsphase unserer ersten kommerziellen Produkte investieren“, sagt Henrik Colell, Geschäftsführer der HPS Home Power Solutions GmbH. Dabei gehe es um die Vermarktung der ersten Generation der kommerziellen Picea-Systeme.

Picea sei ein Energiespeichersystem, das Energiespeicher, Heizungsunterstützung und Wohnraumbelüftung in einem Produkt vereine. Auf Basis des Energiemanagements decke Picea den Bedarf eines Einfamilienhauses an elektrischer Energie vollständig ab. Zusätzlich werde die entstandene Abwärme als Heizwärme dem Haus bereitgestellt und reduziere so die Heizkosten. Picea lasse sich mit allen marktverfügbaren Heizgeräten und Technologien kombinieren. 

25.1.2019 | Quelle: HPS | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen