Neu: Solarthemen-Ausgabe 559 – mit spannenden Themen

Titelbild der Solarthemen-Ausgabe Nr. 559
+++ Bundeswirtschaftsministerium blockiert Photovoltaik im Garten +++ PV-Parks ohne Bebauungsplan +++ Bahn frei für Stecker-PV-Anlagen +++ Unklarheit bei BAFA-EE-Hybridanlagen-Förderung +++ Interview: Robert Kanduth, Greenonetec +++

Sichern Sie sich jetzt mit einem kostenlosen Test die aktuelle Ausgabe 559 des Infodienstes Solarthemen! Und lassen sie sich einen Monat lang gratis per E-Mail mit Premium-Informationen „Solarthemen+plus“ versorgen. Genießen Sie außerdem im Testzeitraum den Online-Zugriff auf alle S+-Artikel des Solarservers!

Dies sind die Schwerpunktthemen der aktuellen Solarthemen-Ausgabe 559:

Ministerium blockiert PV-Anlagen im Garten

Mit der EEG-Novelle hat der Bundestag im Sommer 2022 beschlossen, dass bei ungeeig­neten Gebäuden eine PV-An­lage auch im Garten installiert werden kann. Doch das Wirtschaftsministerium will die erforderliche Verordnung nicht so bald vorlegen.

Balkonsolaranlagen 2023: Turbo für Stecker-PV

Vereinfachungen im technischen Regelwerk könnten 2023 einen massiven Schub für Balkonsolaranlagen bringen. Einige bürokratische Hürden stehen offenbar kurz vor dem Fall. Es könnte sogar Einspeisevergütungen für Überschussstrom geben.

Interview mit Robert Kanduth, GREENoneTEC

Der Chef des größten europäischen Solarkollektorherstellers GREENoneTEC sagt, sein Unternehmen könnte von jetzt auf gleich seine Kollektorproduktion verdoppeln, wenn es der Markt hergäbe. Für 2023 ist er optimistisch.

Privilegierung für Photovoltaik-Freiflächenanlagen nach § 35 BauGB

Mit der jüngsten Änderung des Baugesetzbuches benötigen PV-Freiflächenanlagen entlang von Autobahnen und Bahngleisen unter bestimmten Bedingungen keinen Bebauungsplan mehr. Welche praktischen Auswirkungen hat die Gesetzesänderung für Kommunen und Projektierer?

Bafa-Förderung für EE-Hybridanlagen nach Richtlinienänderung unklar

Die neueste Richtlinienänderung für die BEG-Förderung beim Bafa beschert EE-Hybridanlagen unterschiedliche Fördersätze in einem Projekt. Für Branche und Förderstelle bringt das Unklarheit und Mehraufwand. Energieberater und Handwerk sind ratlos. Bundeswirtschaftsministerium und Bafa bemühen sich nach eigenen Angaben jetzt um eine praktikable Lösung.

Diese Artikel plus weitere Nachrichten finden Sie in Ausgabe 559 des Infodienstes Solarthemen vom 19. Januar 2023. Zu einem kostenlosen Test-Monat kommen Sie hier.
Der Infodienst Solarthemen ist der Premiumkanal der Solarthemen Media GmbH, die auch den Solarserver und die Zeitschrift Energiekommune herausgibt.

Schließen