Anzeige

GWG Lübbenau eG bietet Mieterstrom mit Solarimo

Foto: Solarimo

Die Gemeinschaftliche Wohnungsbaugenossenschaft der Spreewaldstadt Lübbenau eG bietet ihren Bewohnern künftig Sonnenstrom vom eigenen Hausdach an. Die auf Mieterstrom spezialisierte Solarimo GmbH aus Berlin übernimmt als Kooperationspartner die gesamte Abwicklung.

Aktuell werden in Lübbenau drei Mehrfamilienhäuser mit Photovoltaikanlagen mit insgesamt 147 Kilowatt Leistung ausgestattet. Der selbst produzierte Solarstrom wird den Bewohnern zur Nutzung angeboten. Solarimo kalkuliert, dass die Bewohner ihre Stromkosten um bis zu 270 Euro pro Jahr gegenüber dem örtlichen Grundversorger senken können.

“Wird der Sonnenstrom direkt im Haus verbraucht fallen dafür keine Netznutzungsgebühren an und er ist damit unschlagbar günstig. Je höher der lokale Absatz, desto mehr können die Bewohner sparen”, beschreibt Vertriebsleiterin Franziska Ivens das Konzept. “Selbstverständlich liefern wir aber auch Ökostrom aus dem Netz, wenn die Sonne nicht scheint. Damit sind die Bewohner jederzeit zu 100% versorgt.” Zudem bleibt der Preis für den PV-Strom über 20 Jahre konstant. 

Kooperationspartner in Lübbenau ist die GWG Lübbenau eG. "Die gute Zusammenarbeit mit Solarimo bei der Vorbereitung und Vertragsabsprache deuten auf ein erfolgreiches Projekt hin", so GWG-Vorstand Holger Siebert über das Projekt. "Solarimo übernimmt alles, von der ersten Planung über Bau und Betrieb bis zum Abbau der Anlage in 20 bis 30 Jahren. Somit ist das aus unserer Sicht ein kleiner Baustein zum Erreichen der gesetzten Klimaziele und zum Vorantreiben der Energiewende."

Realisiert wird das Projekt als klassisches Dachpachtmodell. Hier investiert Solarimo in die Anlagen und vermarktet den Strom, während die GWG Lübbenau eG ihre Dächer gegen eine Dachpacht langfristig zur Verfügung stellt. Das wirtschaftliche Risiko liegt damit weitgehend bei Solarimo.

1.2.2019 | Quelle: Solarimo | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.

Verwandte Artikel