Photovoltaik auf dem ehemaligen Militärflugplatz: Gehrlicher Solar baut größten Solarpark der Unternehmensgeschichte mit 34 MW

Mit 25,7 MWp ist der Energiepark Lauingen das bislang größte Photovoltaik-Kraftwerk von Gehrlicher Solar
Mit 25,7 MWp ist der Energiepark Lauingen das bislang größte Photovoltaik-Kraftwerk von Gehrlicher Solar

Am 20. Dezember 2011 hat die Gehrlicher Solar AG mit einem symbolischen ersten Hammerschlag den Bau eines Solarparks auf dem ehemaligen Militärflugplatz Perleberg in Brandenburg begonnen.

Die bisher größte Photovoltaik-Anlage der Firmengeschichte mit einer Nennleistung von 34 Megawatt (MWp) soll jährlich rund 32,7 Millionen Kilowattstunden Solarstrom produzieren, was den Bedarf von mehr als 9.300 Drei-Personen-Haushalten deckt.

 

Netzanschluss des Solarparks für Mai 2012 geplant

Der Solarpark entsteht auf insgesamt 87 Hektar auf halber Strecke zwischen Hamburg und Berlin. In den kommenden Monaten wird Gehrlicher Solar eine 62 Hektar große Teilfläche mit Unterkonstruktionen, Solarmodulen und Wechselrichtern bebauen. Das übrige Areal dient als so genannte Ausgleichsfläche; hier werden insbesondere Lebensräume für Wiesenbrüter geschaffen. Der Netzanschluss des Solarparks ist für Mai 2012 geplant. Verglichen mit fossiler Stromerzeugung wird die Photovoltaik-Anlage jährlich rund 32.000 Tonnen CO2 einsparen.

 

19.12.2011 | Quelle: Gehrlicher Solar AG | solarserver.de © Heindl Server GmbH

„Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html