Energieverbrauch steigt 2015 leicht; Erneuerbare legen gut einen Prozentpunkt zu

Der Anteil der erneuerbaren Energien am deutschen Energiemix wuchs 2015 auf 12,6 Prozent. Der Beitrag der Photovoltaik und Solarthermie stieg um 6 Prozent
Der Anteil der erneuerbaren Energien am deutschen Energiemix wuchs 2015 auf 12,6 Prozent. Der Beitrag der Photovoltaik und Solarthermie stieg um 6 Prozent

Der Energieverbrauch in Deutschland erreichte 2015 eine Höhe von 13.335 Petajoule (PJ) oder 455,0 Millionen Tonnen Steinkohleneinheiten (Mio. t. SKE). Das entspricht nach vorläufigen Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AG Energiebilanzen) einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 1,3 Prozent.

Ein erheblicher Teil des Verbrauchszuwachses konnte durch erneuerbare Energien und damit ohne höhere Emissionen gedeckt werden.

 

Anteil der erneuerbaren Energien wuchs 2015 auf 12,6 Prozent

Die erneuerbaren Energien erhöhten ihren Beitrag um insgesamt knapp 11 Prozent auf 1.679 PJ oder 57,3 Mio. t SKE. Der Anteil der erneuerbaren Energien wuchs 2015 um gut einen Prozentpunkt auf 12,6 Prozent.

 

Beitrag der Photovoltaik und Solarthermie stieg um 6 Prozent

Während die Stromerzeugung aus Biomasse um rund 2 Prozent zunahm, hielt die Wasserkraft (ohne Pumpspeicher) ihren Beitrag auf Vorjahreshöhe.

Bei der Windkraft an Land und auf See kam es zu einem Plus von 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Beitrag der Solarenergie (Photovoltaik und Solarthermie) stieg um 6 Prozent. Bei den Biokraftstoffen gab es einen Rückgang um 5 Prozent.

 

21.12.2015 | Quelle: Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html