S.A.G. Solarstrom AG beteiligt sich an Meteomedia AG

Die Freiburger S.A.G. Solarstrom AG wird rund 20% an der Schweizer JKP Holding übernehmen, die wiederum 100% der Tochterunternehmen Meteomedia AG und Meteomedia Deutschland GmbH hält. Mit der Unternehmensbeteiligung will sich die S.A.G. Solarstrom AG die exklusive Verwertung von Wetterdaten für die solare Energieerzeugung sichern.  Die Meteomedia AG des bekannten…

Die Freiburger S.A.G. Solarstrom AG wird rund 20% an der Schweizer JKP Holding übernehmen, die wiederum 100% der Tochterunternehmen Meteomedia AG und Meteomedia Deutschland GmbH hält. Mit der Unternehmensbeteiligung will sich die S.A.G. Solarstrom AG die exklusive Verwertung von Wetterdaten für die solare Energieerzeugung sichern.  Die Meteomedia AG des bekannten TV-Meteorologen Jörg Kachelmann gehört laut S.A.G. Solarstrom AG zu den führenden privaten Wetterdienstleistungsunternehmen in Deutschland und der Schweiz.

Durch die Beteiligung an Meteomedia strebt die S.A.G. eine Alleinstellung als Dienstleistungsunternehmen im regenerativen Energiemarkt (Finanzierung, Ertragsprognose und Standortauswahl) an. Bereits Anfang März sollen gemeinsame Dienstleistungen zur Prognose und Überwachung regenerativer Energieproduktion angeboten werden. Mehr als 60 Mitarbeiter der Meteomedia in den Niederlassungen Gais (Schweiz), Bochum, Berlin, Hiddensee, Oderwitz, Bad Dürrheim und Borkum mit sieben Hörfunk- und fünf Fernsehstudios sowie der größten europäische Wetterdatenbank beliefern eine Vielzahl von Radio- und Fernsehsendern mit selbst produzierten Wetterberichten. Rund 400 Wetterstationen liefern ihre Ergebnisse exklusiv an die Meteomedia AG. Die JKP Holding erwirtschaftete 2001 einen Jahresumsatz von rund 7,5 Millionen €. Für das laufende Geschäftsjahr wird mit einem Umsatzplus von zirka 20% gerechnet. Die Übernahme weiterer Anteile an der Holding durch die S.A.G. Solarstrom AG ist mit einem Optionsrecht gesichert.

13.02.2002   Quelle: S.A.G. Solarstrom AG

Schließen