VentureInvest AG beruft Hans-Josef Fell als Beirat

Vorstand und Aufsichtsrat der Freiburger VentureInvest AG haben den Bundestagsabgeordneten Hans-Josef Fell als neues Mitglied in den Beirat berufen.   Die Venture Capital-Gesellschaft beteiligt sich in enger Kooperation mit der Fraunhofer-Gesellschaft an jungen, schnell wachsenden Unternehmen mit nachhaltiger Ausrichtung. Der mehrfach wegen seines Engagements für Zukunftsenergien auch mit internationalen Preisen…

Vorstand und Aufsichtsrat der Freiburger VentureInvest AG haben den Bundestagsabgeordneten Hans-Josef Fell als neues Mitglied in den Beirat berufen.   Die Venture Capital-Gesellschaft beteiligt sich in enger Kooperation mit der Fraunhofer-Gesellschaft an jungen, schnell wachsenden Unternehmen mit nachhaltiger Ausrichtung. Der mehrfach wegen seines Engagements für Zukunftsenergien auch mit internationalen Preisen ausgezeichnete Fell ist forschungspolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und hat maßgeblich am Zustandekommen des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) mitgewirkt. „Hans-Josef Fell ist kompetenter und engagierter Vorkämpfer für erneuerbare Energien und Architekt des EEG“, betonte VentureInvest-Vorstand Jochen Mößlein im Rahmen der Ernennung. Mit Hans-Josef Fell wolle die VentureInvest AG systematisch die Kompetenz für den Wachstumsmarkt regenerative Energien ausbauen.

Im vergangenen Jahr hat sich die VentureInvest AG unter anderem an der Umweltschutz UBP AG beteiligt, die Biomasseheizwerke plant und errichtet und bereits zwei Heizwerke betreibt. Für Hans-Josef Fell ist gerade die Verbindung von breiter Technologiekompetenz mit nachhaltiger Ausrichtung bei der VentureInvest AG Grund für sein Engagement als Beirat. Ökologie und Ökonomie gehören für Fell zusammen: „In der freien Marktwirtschaft können nur solche unternehmerischen Tätigkeiten existieren, die Rendite erwirtschaften. Die Politik muss dazu die gesetzlichen Rahmenbedingungen schaffen“. Die Industrie habe bereits bewiesen, dass dann hohe Wachstumsraten erreichbar sind. „Die noch junge Solarindustrie hat sogar die höchsten Wachstumsraten erreicht. Dieses Potenzial gilt es gezielt zu fördern und auszubauen“, so Fell. Dabei spielten unternehmerisch denkende und agierende Wagniskapital-Gesellschaften als Geldgeber und Managementbegleiter eine wichtige Rolle.

18.03.2002   Quelle: VentureInvest AG

Schließen