BP Solar und Tata arbeiten an einer Mega-Solarfabrik in Indien

NULL

Bei der Einweihung einer neuen Solarzellen-Produktionsstätte mit einer Kapazität von 36 Megawatt (MW) am 21.03.2007 im indischen in Bangalore bekräftigte die Unternehmensführung von Tata BP Solar, dass dies ein weiterer Schritt sei hin zur Verwirklichung einer geplanten Photovoltaik-Fabrik mit einer Fertigungskapazität von 300MW. Mit der neuen Fertigungslinie werde die Kapazität von Tata BP Solar mehr als verdoppelt und erreiche etwa 50 MW pro Jahr. Der nächste Ausbauschritt sieht weitere 128 MW Solarzellen-Produktionskapazität vor, die in den Jahren 2007 und 2008 geschaffen werden sollen.
Tata BP Solar ist ein Gemeinschaftsunternehmen mit Sitz in Bangalore, an dem BP Solar 51 % der Anteile hält und die Tata Power Company Ltd. die restlichen 49 %. Zeitgleich mit dem Ausbau der Solarzellenfertigung hat die Unternehmensführung von Tata BP Solar auch Investitionen genehmigt, welche die Kapazität zur Solarmodulfertigung verdoppeln sollen, von gegenwärtig 45 MW auf 85 MW zum Ende des Jahres 2007.
Geplante Kapazität von 300 MW soll 2010 erreicht sein und 300 Millionen US-Dollar kosten
Tata BP Solar rechnet mit Gesamtinvestitionen in Höhe von 300 Millionen US-Dollar für die geplante Kapazität von 300 MW, die im Jahr 2010 zur Verfügung stehen soll. Damit werde eine beträchtliche Zahl direkter und noch mehr indirekte Arbeitsplätze geschaffen. Mit dieser Investition sichere Tata BP Solar seine Position als größter Photovoltaikhersteller auf dem indischen Subkontinent. „Diese Ankündigung bekräftigt unser Bestreben, die Marktführerschaft in Indien durch Aktivitäten zur Entwicklung nachhaltiger und sauberer Energieversorgung zu festigen, untermauert durch eine Fertigung im Weltformat“, sagte der Präsident von Tata BP Solar, Syamal Gupta. Die von BP Solar entwickelte und von Tata BP Solar gefertigte Technik biete Produkte und Lösungen sowohl für den indischen als auch für den Weltmarkt, sie bringe Indien Devisen und verbessere zudem die Versorgung mit Produkten vor Ort.

26.03.2007 | Quelle: BP Solar | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen