Solarwärme-Förderung in Bonn greift: bereits nach drei Monaten mehr Kollektorfläche installiert als 2006

NULL

Die Förderung der Solarthermie in der Bundesstadt Bonn wirkt. Bis Ende März bewilligte das Bonner Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda 31 Anträge für 16 Anlagen zur ausschließlichen Trinkwassererwärmung sowie 15 Solarwärme-Kombianlagen (Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung). Die geförderte Kollektorfläche lag bei rund 303 Quadratmetern, die bewilligten Fördergelder betrugen knapp über 30.000 Euro, das Investitionsvolumen für alle Anlagen umfasste 261.498 Euro. Im gesamten Jahr 2006 wurden in Bonn 201 Quadratmeter Kollektorfläche installiert, berichtet die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung.
„Die über das Förderprogramm installierte Kollektorfläche liegt damit nach einem Vierteljahr schon um 30 Prozent über dem Wert des gesamten Vorjahreszeitraums“, betont Amtsleiterin Dr. Ute Zolondek. Das Programm sei 2007 mit 100.000 Euro ausgestattet. Für die verbleibenden neun Monate stünden also noch Mittel in Höhe von etwa 70.000 Euro zur Verfügung. Interessenten sollten nicht lange warten, sondern die unerschöpfliche Energieressource der Sonne kostengünstig anzapfen.
Einzelheiten zum Programm und Förderantrage sind über die Internetseite der Stadt Bonn erhältlich unter http://www.bonn.de.

09.04.2007 | Quelle: Stadt Bonn | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen