Systemanbieter Pro Solar „Woche der Sonne“ schaffte mehr Nähe zur solaren Wärmequelle

NULL

In der „Woche der Sonne“ vom 27. April bis 6. Mai 2007 fanden im Rahmen der vom Bundesverband Solarwirtschaft organisierten Aktion in ganz Deutschland Informationsveranstaltungen statt, um die Bevölkerung über die Nutzung der Solarenergie zu informieren. Unterstützt wurde die bundesweite Aktion vom Bundesumweltministerium, aber auch von einigen Pionieren der Solarbranche, darunter der Pellet-Solar-Systemanbieter Pro Solar Energietechnik GmbH. Unternehmen wie dem Ravensburger Spezialisten für Wärme aus erneuerbaren Energien schreibt der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) dabei eine bedeutende Rolle zu: „Die Unternehmen der ersten Stunde leisten einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Solarbranche in Deutschland. Der Einsatz der Pionierfirmen in Forschung und Entwicklung hat die Erfolgsgeschichte der deutschen Solarindustrie bis heute maßgeblich mitgestaltet“, sagt Dr. Sebastian Fasbender, Pressesprecher des BSW-Solar.
Auch die „Woche der Sonne“ habe die Relevanz der Solar-Pionierunternehmen gezeigt, deren Unterstützung ganz wesentlich zum Erfolg der Kampagne beigetragen habe.

Vertrauensvolles Verhältnis zwischen Verbraucher und ausführendem Handwerksunternehmen
Übereinstimmung besteht sowohl bei Pro Solar als auch beim Bundesverband Solarwirtschaft darüber, dass der Informationsbedarf der Endverbraucher beim Thema Solarwärme größer ist als bei herkömmlicher Heiztechnik. „Sowohl die Fachhandwerksbetriebe als auch die Solarunternehmen sind hierbei wichtige Multiplikatoren. Eine wichtige Rolle spielt ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Verbraucher und ausführendem Handwerksunternehmen, ebenso wirkt sich die Nähe zu einem spezialisierten Systemanbieter positiv aus“, so Dr. Fasbender. Vor diesem Hintergrund hat sich Pro Solar stärker auf die Unterstützung seiner Systempartner ausgerichtet: „Unser erklärtes Ziel ist die Stärkung der Partner im Fachhandwerk, um gemeinsam am Markt weiter zu wachsen und mehr Nähe zum Kunden zu schaffen“, bekräftigt Geschäftsführer Carsten Müller.

Solarenergie kann rund ein Drittel des Heizwärmebedarfs in Deutschland decken
Aktionen wie die „Woche der Sonne“ sollen laut BSW-Solar dazu beitragen, dem Verbraucher die Vorteile von Solarenergie für die Schonung der eigenen Haushaltskasse und den Klimaschutz aufzuzeigen. Langfristig ließe sich nach Einschätzung des Verbandes rund ein Drittel des Heizwärmebedarfs in Deutschland mit Solarenergie decken. Im Mix mit anderen erneuerbaren Energieträgern werde damit langfristig eine Vollversorgung mit heimisch verfügbaren erneuerbaren Energien möglich. Der Systemanbieter Pro Solar sieht dazu in der Kombination von Pelletsheiztechnik und Solarwärme eine ideale Verbindung, die der Wärmespezialist mit der Produktbezeichnung „IdealSysteme“ zum Ausdruck bringen will.

12.05.2007 | Quelle: Pro Solar Energietechnik GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen