Solar-Fabrik AG beschließt Kapitalerhöhung um mehr als vier Millionen Euro

NULL

Der Vorstand der Solar-Fabrik AG (Freitag) hat am 27.08.2007 mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen aus genehmigtem Kapital mit Bezugsrechten der Aktionäre durch die Ausgabe von bis zu 4.450.000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stammaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von jeweils EUR 1,00 je Aktie (die “neuen Aktien”) beschlossen, berichtet das Unternehmen in einer Ad-hoc-Mitteilung. Die neuen Aktien des Photovoltaik-Produzenten seien mit Dividendenberechtigung ab dem 1. Januar 2007 ausgestattet und können von den Aktionären während der Bezugsfrist vom 30. August bis voraussichtlich 13. September 2007 im Verhältnis von zwei bestehenden zu einer neuen Aktie (2:1) im Wege des mittelbaren Bezugsrechts bezogen werden.
Der Bezugspreis werde erst während der Bezugsfrist unter Berücksichtigung der aktuellen Marktsituation festgelegt und rechtzeitig bekannt gegeben.

Emissionserlös soll für weiteres Wachstum verwendet werden
Die Solar-Fabrik AG beabsichtigt, den ihr zufließenden Nettoemissionserlös im Wesentlichen zur Absicherung von Vorauszahlungspflichten aus dem Siliziumliefervertrag mit Hoku Materials, Inc., zur Erweiterung der Produktionskapazitäten für Solarzellen, zur Erweiterung der Fertigungskapazitäten für Solarstrommodule, für Akquisitionen und Joint Ventures und für Investitionen in Forschung und Entwicklung zu verwenden.

Ein börslicher Bezugsrechthandel findet laut Solar Fabrik AG nicht statt. Die nicht bezogenen neuen Aktien sollen nach Ablauf der Bezugsfrist im Rahmen eines öffentlichen Verkaufsangebots in Deutschland sowie einer Privatplatzierung in Europa, voraussichtlich vom 14. bis zum 19. September 2007, mindestens zum Bezugspreis bei interessierten Investoren platziert werden. Mit der Durchführung des Bezugsangebots, des öffentlichen Verkaufsangebots sowie der Privatplatzierung sei die SEB AG zu banküblichen Bedingungen beauftragt worden. Weitere Details zur Kapitalerhöhung sollen durch Veröffentlichung des Wertpapierprospekts und des Bezugsangebots am 29. August 2007 bekannt gegeben werden.
Das Grundkapital der Solar-Fabrik AG werde sich bei erfolgreichem Verlauf der Kapitalmaßnahme und vollständiger Platzierung aller neuen Aktien aus der Kapitalerhöhung von EUR 8.900.000 um EUR 4.450.000 auf EUR 13.350.000 erhöhen, heißt es in der Ad-hoc-Mitteilung. Die neuen Aktien werden voraussichtlich am 25. September 2007 in die bestehende Notierung der Aktien der Gesellschaft einbezogen.

27.08.2007 | Quelle: Solar-Fabrik AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen