Clean Power Producing: EECH GROUP AG wird regenerativer Stromerzeuger

NULL

Die EECH GROUP AG (Hamburg) will ihre Geschäftstätigkeit in Zukunft ausschließlich auf erneuerbare Energien konzentrieren. Das Hamburger Unternehmen, das seinen Ursprung in der Entwicklung von Windparks hat, beabsichtigt, künftig nur noch in Projekte zur Nutzung regenerativer Energien zu investieren und darüber hinaus auch selbst Anlagen zu betreiben, heißt es in der Pressemitteilung.
“Mit der Ausrichtung ausschließlich auf regenerative Energien positioniert sich die EECH GROUP AG als erster börsennotierter Stromerzeuger in Europa, der ausnahmslos auf erneuerbare Energiequellen setzt. Wir verfolgen den Ansatz des Clean Power Producing, bei dem unser Unternehmen künftig nicht nur regenerative Energieanlagen entwickelt, sondern auch auf eigene Rechnung betreibt,” erläutert Vorstand Tarik Ersin Yoleri. Bis 2013 wolle die EECH GROUP AG weitere 1.000 Megawatt Energieleistung aus Wind, Sonne, Bioenergie und Geothermie projektieren, bauen und in das Netz einspeisen.

Erneuerbare Energien mittelfristig ohne staatliche Förderung rentabel
Die entwickelten Projekte sollen künftig wirtschaftliches Eigentum des Konzerns bleiben. “Projekte aus dem Segment erneuerbare Energien werden sich – bedingt durch die steigenden Strompreise – mittelfristig ohne staatliche Förderungen rechnen. Die zu erwartenden Vergütungen aus der Energieproduktion stellen für unseren Konzern eine sichere und besonders zukunftsgerichtete Einnahmequelle dar, die darüber hinaus auch für ausreichend Substanzwerte sorgt”, führt der Vorstand weiter aus. Derzeit seien durch den Konzern projektierte Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien mit einer Gesamtleistung von über 430 Megawatt (Marktwert laut EECH GROUP AG rund 1,1 Milliarden Euro) europaweit verkauft worden, die in den vergangenen Jahren installiert und in Betrieb genommen wurden.

Solarkraftwerke mit rund 20 Megawatt im Bau
Weitere 200 Megawatt (Marktwert rund 600 Millionen Euro), für die bereits Abnahmeverträge mit Dritten bestünden, befänden sich in der Realisierungs- und Bauphase. Neben dem bestehenden Know-how im Bereich Windenergie sei die EECH GROUP AG seit drei Jahren im Segment Solarenergie aktiv. Aktuell realisiere der Konzern im südlichen Spanien und in Sachsen Solarkraftwerke mit einer Leistung von rund 20 Megawatt. Für die Zukunft seien zusätzliche Projekte in den Segmenten Bioenergie und Geothermie vorgesehen. “In den vergangenen Jahren haben wir uns insbesondere in Südeuropa eine Erfolg versprechende Projektpipeline aufgebaut. So können wir nun in unseren Stammregionen in Italien, Frankreich und Spanien sowie einigen neuen europäischen Ländern weitere Projekte für den eigenen Bestand erfolgreich realisieren,” sagt Yoleri.
Die Konzerntochter EECH – European Energy Consult Holding AG deckt nach Angaben des Unternehmens fortan alle Geschäftsfelder der Projektentwicklung und Finanzierung ab. Sie übernehme auch die Koordination der internationalen Tochtergesellschaften. “Sämtliche nicht regenerativen Assetklassen sollen sukzessive aus dem Konzernverbund herausgelöst und verkauft werden”, heißt es in der Pressemitteilung.

06.10.2007 | Quelle: EECH GROUP AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen