Solares Kundenbarometer: Kunden klagen über mangelnde Informationen zu Technologien und Rahmenbedingungen

NULL

Mit dem Projekt “Solares Kundenbarometer” hat sich das Business Institute Solar Strategy (BISS; Hamburg) zum Ziel gesetzt, die tatsächlichen Erfahrungen und Bedürfnisse von Endkunden und Unternehmen transparent zu machen. Die Studie liefert allen Marktteilnehmern einen hochaktuellen Einblick in die Erfahrungen und Bedürfnisse der Käufer und Installateure der deutschen Solarbranche.
Zu den zentralen Erkenntnissen der Studie zählt laut BISS, dass potenzielle Kunden sich über Technologien und Rahmenbedingungen nicht genügend informiert fühlen. Weiter seien Interessenten häufig verunsichert, ob die Anlagen wirklich so funktionieren wie ihnen versprochen wird. Qualität sei einer der wichtigsten kaufentscheidenden Faktoren, betont das BISS. Viele zufriedene Käufer seien bereit, die Produkte weiterzuempfehlen. Installationsbetriebe und Planungsbüros setzen laut Kundenbarometer neben finanziellen Kriterien vermehrt auf Kundenfreundlichkeit und fachliche Unterstützung bei der Lieferantenauswahl.

Dr. Gerwin Dreesmann: Der Wind dreht sich
“Unserer noch jungen Solarbranche stehen in den nächsten Jahren vielfältige Herausforderungen bevor”, stellt Dr. Gerwin Dreesmann, Gründer und Inhaber des BISS, fest. Nach Zeiten des ungebremsten Wachstums drehe sich nun der Wind. “Die bisher sehr positiv auf das Marktgeschehen wirkende Einspeisevergütung für Photovoltaik könnte nach aktuellem Stand der Diskussion ab 2009 deutlich stärker sinken als bisher. Außerdem verunsichern qualitativ schwer einschätzbare Produkte die Kunden und Installateure zunehmend”, ergänzt Dreesmann. Um Interessenten und potenzielle Kunden zu überzeugen, müsse die Solarindustrie diesen “zuhören”. Die von BISS veröffentlichten Detailstudien “Solares Kundenbarometer 2007″ -Photovoltaik beziehungsweise Solarthermie” gäben Antworten auf die Fragen, was der Kunde über das Produkt und den Markt weiß, was er genau will und wie er die Leistungen der Solarindustrie empfindet.
Grundlage des Solar-Kundenbarometers ist eine Online-Umfrage, die vom Mai bis August 2007 über das Informationsportal des BSW-Solar durchgeführt wurde. Im genannten Zeitraum nahmen laut BISS 1.700 Endkunden und rund 200 Installationsbetriebe, Planer und Händler von Solartechnik an der Befragung teil. Das “Solare Kundenbarometer 2007” richte sich an alle aktuellen und künftigen Marktteilnehmer, die einen qualifizierten Einblick in das Entscheidungsverhalten ihrer Kundengruppen gewinnen möchten. Die Studienergebnisse sollen eine gezieltere beziehungsweise effektivere Ausrichtung der Markt- und Vertriebsstrategie an den tatsächlichen Bedürfnissen der Branche ermöglichen.
“Die Ergebnisse sind unverzichtbar zur erfolgreichen Bewältigung der vielen neuen Herausforderungen für Anbieter im Solarmarkt. Die zielgruppengenauen und regionsspezifischen Auswertungen bilden die ideale Grundlage für Unternehmen, um die kundenorientierte Entwicklung von Produkten, Systemen und Dienstleistungen voranzutreiben”, heißt es in der Pressemitteilung.
Das “Solare Kundenbarometer 2007” kann bezogen werden über das BISS, die Druckversion kostet 3.500 € zzgl. MwSt. (Normalpreis) bzw. 1.750 € zzgl. MwSt. für Mitglieder des BSW-Solar.

08.11.2007 | Quelle: BUSINESS INSTITUTE SOLAR STRATEGY (BISS) | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen