SolarImpulse: Schweizer Bundesrat Couchepin öffnet Türe zum Solarzeitalter

NULL

Am 5. November 2007 öffnete der Schweizer Bundesrat Pascal Couchepin die Türe zur Fabrikationshalle des Solar-Flugzeugs “HB-SIA” – und damit auch die Türe zum Solarzeitalter in der Schweiz. Mit dem Solar-Flugzeug HB-SIA sollen im Herbst 2008 erste Probeflüge stattfinden, 2009 ist ein erster Tag-Nacht-Flug geplant. Im Jahr 2011 wollen die Piloten Bertrand Piccard und André Borschberg die erste Weltumrundung im Tag-Nacht-Flug nur mit Solarenergie (Photovoltaik) und ohne einen Tropfen Treibstoff starten. Auf der “SolarImpulse”-Pressekonferenz in Zürich-Dübendorf wies der Arzt und Pionier Dr. Bertrand Piccard auf die steigenden Preise von Erdöl und Uran, die Endlichkeit der fossil-atomaren Energieträger sowie auf die Notwendigkeit diese durch erneuerbare Energien zu ersetzen, hin.
Sponsoren wie Christian Jourquin (Solvay), Nick Hayek (Swatch), Stephen Urquhart (Omega), Dr. Josef Ackermann (Deutsche Bank) betonten die Notwendigkeit, die erneuerbaren Energien und die Energieeffizienz auszubauen.

Mit Solarenergie um die Welt fliegen
Bertrand Piccard betonte, dass es nicht das Ziel sei, die ersten oder die einzigen zu sein, die mit Solarenergie um die Welt fliegen. Das Solarflugzeug soll zugleich ein Symbol für die neuen Technologien zur Nutzung der erneuerbaren Energien sein, die Bevölkerung für Energieeffizienz und erneuerbare Energien motivieren und über deren Notwendigkeit zu informieren. Bertrand Piccard ist überzeugt, dass es möglich ist, diese neuen Technologien zur sinnvollen Nutzung der Energiereserven unseres Planeten einzusetzen.

Solar Peace: Fossil-atomare Türen schließen
Nach der Türöffnung zum Solarzeitalter bleibe abzuwarten, ob Bundesrat Pascal Couchepin schon nächstes Jahr als Bundespräsident die “Türe zum Verließ der Atomenergie” schließen wird, kommentiert die Schweizer Informationsplattform Solar Peace in einer Pressemitteilung. “Das Schließen der alten fossil-atomaren Türen ist ebenso wichtig wie das Öffnen der neuen erneuerbaren”, sagt Wolfgang Rehfus von Solar Peace. Auch aus wirtschaftlicher Sicht sei dies zu wünschen, damit die notwendigen Rahmenbedingungen zum raschen Ausbau der erneuerbaren Energien mit wirtschaftlichen Impulsen und neuen Arbeitsplätzen geschaffen würden. Allein die geeigneten Dachflächen in der Schweiz haben laut Rehfus ein realisierbares Solar-Potential, um von 30 bis 50% des Stromverbrauchs in der Schweiz zu decken. Dabei könne jeder Privathaushalt mithelfen, indem er ein Ökostrom-Produkte, mit Solarstrom-Anteilen bezieht.
Weitere Informationen:
· In einem Solarserver-Interview erläutert André Borschberg die Pläne des SolarImpulse-Teams: “SolarImpulse: Nur mit der Energie der Sonne in 20 Tagen um die Erde fliegen”
· “SolarImpulse: Nur mit der Energie der Sonne in 20 Tagen um die Erde fliegen”. Am Ende des Solar-Reports Intersolar 2006: Solartechnik und Nachfrage auf Spitzenniveau

· http://www.solarimpulse.com/en/index.php

11.11.2007 | Quelle: Solar Peace | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Schließen